gms | German Medical Science

Physical activity and successful aging
10th International EGREPA Conference

European Group for Research into Elderly and Physical Activity

14.09. - 16.09.2006 in Köln

Kick Fit 50 Plus

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

Physical activity and successful aging. Xth International EGREPA Conference. Cologne, 14.-16.09.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06pasa120

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/pasa2006/06pasa120.shtml

Veröffentlicht: 18. Dezember 2006

© 2006 Kreuzer.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung

Ausdauertraining ist ein wichtiger Faktor, um körperlich und geistig fit zu bleiben. Entsprechendes Training verbessert nicht nur die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden, sondern spielt auch in der Vorbeugung von degenerativen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bei der Stärkung des Immunsystems eine entscheidende Rolle. Auch die positiven Auswirkungen auf die Psyche sind nicht zu unterschätzen. In einem angespannten, leistungsorientierten und hektischen Alltag kann Ausdauertraining einen gesunden Ausgleich schaffen, beim Stressabbau helfen, das seelische Gleichgewicht wiederherstellen und das Selbstbewusstsein steigern. Neben den positiven Einflüssen auf die körperlichen Funktionen soll in einem Bewegungskonzept für Ältere auch Spaß vermittelt werden und neue Herausforderungen geschaffen werden. Denn auch im Alter sind Körper und Geist trainierbar. Dennoch sollte das Training an die geringere Leistungsfähigkeit des Organismus eines älteren Menschen angepasst werden.

Kick Fit 50 Plus

Kick Fit 50 Plus ist ein schweißtreibendes Power-Workout, das verschiedene Schlagtechniken aus dem Boxsport sowie Tritte und Kicks aus diversen Kampfsportarten mit Schrittelementen aus der Aerobic und ruhigen fließenden Bewegungen aus dem Tai-Chi verbindet. Es bietet eine ideale Möglichkeit sich zum einen auszupowern, zum anderen aber auch neue Energie zu tanken und das Selbstbewusstsein zu stärken.

Neben der Verbesserung der konditionellen Eigenschaften, der Vermittlung von Schritt- und Schlagtechniken soll dem Teilnehmer vor allen Dingen Spaß und Bewegungslust vermittelt werden. Deshalb werden keine komplizierten Bewegungsfolgen und intensives Techniktraining integriert. Einfache Bewegungskombinationen, viele Wiederholungen und ein moderates Musiktempo helfen dabei, der Zielgruppe ein adäquates, nachvollziehbares Training anzubieten. Belastende Pulsfrequenzen im anaeroben Bereich werden ebenso gemieden wie gelenkbelastende Sprünge und Fußpositionen. Die hohe Wiederholungszahl von kampfsportorientierten Bewegungen, kombiniert mit einfachen Schrittkombinationen ergeben ein effektives Ganzkörperworkout in Form eines ausgewogenen Ausdauer- und Kräftigungstrainings. Es werden alle Muskelgruppen beansprucht. Dazu gehört auch die Tiefenmuskulatur im Bereich des Rumpfes, die zu mehr Stabilität und verbesserter Haltung verhilft. Tritte und Schläge können mit Schreien kombiniert werden, so dass sich der Teilnehmer nach dem Training auch mental gestärkt fühlt.

Voraussetzungen

Obwohl Kick Fit 50 Plus an die entsprechende Zielgruppe angepasst ist, stellt es kein Training für den totalen Fitnesseinsteiger dar. Ein mittleres Maß an Grundlagenausdauer, Beweglichkeit und Körpergefühl sollte vorhanden sein. Die Teilnehmer sollten belastbar sein und möglichst keine Verletzungen oder akuten Verschleißbeschwerden an den Schultern-, Hüft- oder Kniegelenken haben. Bei Herz- Kreislauferkrankungen, Schwindel oder akuten Bandscheibenproblemen sollte auf das Training verzichtet werden.