gms | German Medical Science

92. Jahrestagung der Vereinigung Südwestdeutscher Hals-Nasen-Ohrenärzte

26. - 27.09.2008, Neckarsulm

WX-671 – ein Inhibitor der Tumorzellmigration und -invasion für die langfristige Behandlung von metastasierenden Kopf-Halstumoren

Poster

  • author presenting/speaker Annegret Naumann - Universität zu Lübeck, Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Lübeck, Deutschland
  • corresponding author Jens Edurad Meyer - Universität zu Lübeck, Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Lübeck, Deutschland
  • author Carsten Brocks - Universität zu Lübeck, Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Lübeck, Deutschland
  • author Barbara Wollenberg - Universität zu Lübeck, Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Lübeck, Deutschland
  • author Carola Mala - Wilex AG, München, Deutschland
  • author Natalie Thäns - Wilex AG, München, Deutschland
  • author Anette Rempel - FGK Clinical Research GmbH, München, Deutschland
  • author Stephan Lang - Universität zu Essen, Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Essen, Deutschland

Vereinigung Südwestdeutscher Hals-Nasen-Ohrenärzte. 92. Jahrestagung der Vereinigung Südwestdeutscher Hals-Nasen-Ohrenärzte. Neckarsulm, 26.-27.09.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. Doc08hnosw24

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnosw2008/08hnosw24.shtml

Veröffentlicht: 19. September 2008

© 2008 Naumann et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Die Medikamentenkandidaten WX-UK1 und WX-671 sind die ersten Urokinase Plasminogen Aktivator -Inhibitoren weltweit, die in klinischen Studien bei Krebspatienten eingesetzt werden. WX-UK1 und WX-671 werden derzeit in mehreren klinischen Studien an Tumorpatienten erprobt. WX-671 ist ein oral verfügbares Prodrug von WX-UK1. Das uPA-System spielt eine zentrale Rolle bei der Invasion und Metastasierung von Tumorzellen sowie beim Primärtumorwachstum von soliden Tumoren wie beispielsweise von Kopf-Halstumoren. Es wurden bereits zwei klinische Phase I Studien mit WX-671 bei gesunden Probanden erfolgreich abgeschlossen. In der einen Studie wurden Einmalgaben von WX-671 bei gesunden Probanden untersucht. Die Einnahme von WX-671 war in allen Dosierungen sicher und gut verträglich. Zudem zeigte der Wirkstoff gute orale Bioverfügbarkeit, Sicherheit und Verträglichkeit, d.h. eine wirkungsvolle Umwandlung in die aktive Substanz WX-UK1 im Körper des Probanden. WX-UK1 zeigt in vitro eine Inhibition der Tumorzellmigration und Invasion und ist in vivo gut verträglich. Derzeit wird WX-671 in einer europäischen Phase Ib Studie bei Patienten mit Kopf-/Hals-Tumoren untersucht. Das oral verabreichte WX-671 wird für die chronische Behandlung von Patienten mit aggressiven metastasierenden soliden Tumoren entwickelt.