gms | German Medical Science

82. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

01.06. - 05.06.2011, Freiburg

Tremor-Eliminierung während mikrochirurgischer Operationen mit der Fingertip-Support- und Instrument-Support-Technik

Meeting Abstract

  • corresponding author Attila Ovari - Univ. HNO-Klinik, Rostock, Deutschland
  • I. Valalik - St. Johann's Krankenhaus, Klinik für Neurochirurgie, Budapest, Ungarn
  • G. Pataki - St. Johann's Krankenhaus, Klinik für Kinderchirurgie, Plast. Chirurgie Ambulanz, Budapest, Ungarn
  • A. Csokay - BAZ Landeskrankenhaus, Klinik für Neurochirurgie, Miskolc, Ungarn
  • H.-W. Pau - Univ. HNO-Klinik, Rostock, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 82. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Freiburg i. Br., 01.-05.06.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11hnod046

DOI: 10.3205/11hnod046, URN: urn:nbn:de:0183-11hnod0466

Veröffentlicht: 19. April 2011

© 2011 Ovari et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Der physiologische Tremor kann verschiedene mikrochirurgische Techniken erschweren und die Ergebnisse verschlechtern. Unsere Arbeitsgruppe hat zwei einfache, kostengünstige und sehr effektive Methoden zur Eliminierung des physiologischen Handtremors entwickelt.

Methoden: Die Fingertip-Support-Technik beruht auf einer mechanischen Unterstützung der Endglieder der ersten drei Finger des Chirurgen mittels einer Brücke vor bzw. im Operationsgebiet. Die andere Methode besteht aus der Unterstützung des Operationsinstruments (Instrument-Support). Die Amplitude des Tremors, gemessen an der Spitze verschiedenen mikrochirurgischen Instrumente, wurde mittels spezielle Tremorometrie in 3D mit einem PAM (real-time passive marker-based analyser of movement) bestimmt.

Ergebnisse: Die Applikation der Fingertip/Instrument-Support Technik reduziert die neurogenen, kreislaufbedingten und respiratorischen Komponenten des physiologischen Handtremors. Durch beide Techniken konnte der Tremor auf 0,1 Millimeter (auf 30%, abhängig von Operateur) reduziert werden. Beide Techniken sind mit dem Instrumentarium für die Mikrochirurgie des Ohres anzuwenden. Für zangenförmige Instrumente (z. B. in der Laryngomikrochirurgie) eignet sich die Instrument-Support-Technik besser.

Schlussfolgerung: Diese neuen Methoden wurden unter Alltagsbedingungen getestet, weiterentwickelt und den Bedingungen eines mikrochirurgischen Eingriffs an verschiedenen anatomischen Lokalisationen angepasst. Sehr gute Erfahrungen haben wir mit der Fingertip-Support-Technik z. B. bei Nervennähten und mikrovaskulären Anastomosen gesammelt. Wir empfehlen weitere klinische Testung an anderen Zentren.