gms | German Medical Science

81. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

12.05. - 16.05.2010, Wiesbaden

Rheumatologie in der HNO – Fallstricke in der Diagnostik

Meeting Abstract

  • corresponding author Andreas Knopf - HNO Klinik, Klinikum rechts der Isar, München, Deutschland
  • Anja Pickhard - HNO Klinik, Klinikum rechts der Isar, München, Deutschland
  • Thomas Stark - HNO Klinik, Klinikum rechts der Isar, München, Deutschland
  • Tobias Lahmer - Abteilung für Nephrologie der zweiten medizinischen Klinik, Klinikum rechts der Isar, München, Deutschland
  • Klaus Thürmel - Abteilung für Nephrologie der zweiten medizinischen Klinik, Klinikum rechts der Isar, München, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 81. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Wiesbaden, 12.-16.05.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10hnod733

DOI: 10.3205/10hnod733, URN: urn:nbn:de:0183-10hnod7334

Veröffentlicht: 22. April 2010

© 2010 Knopf et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Der Befall von Kopf-Hals-Organen durch rheumatologische Erkrankungen stellt den Hals-Nasen-Ohren-Arzt vor besondere diagnostische Herausforderungen. Der variable und häufig uncharakteristische Verlauf der Kopf-Hals-Manifestationen erschwert die Differentialdiagnose gegenüber neoplastischen und entzündlichen Erkrankungen. Darüber hinaus können perakute Verläufe den Kliniker zu therapeutischen Maßnahmen zwingen, die im weiteren Verlauf eine differenzierte Diagnostik unmöglich machen. Dies führt dazu, dass Kopf-Hals-Manifestationen rheumatischer Erkrankungen allzu häufig nicht bzw. fehldiagnostiziert werden, was für den jeweiligen Patienten mit einer zum Teil erheblichen Morbidität verbunden ist.

Wir präsentieren hier eine Auswahl von außergewöhnlichen Fallberichten rheumatischer Erkrankungen der Kopf-Hals-Region, erläutern die Fallstricke in der Diagnostik und stellen standardisierte Wege zur Diagnosesicherung vor.