gms | German Medical Science

81. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

12.05. - 16.05.2010, Wiesbaden

Expression von pro-inflammatorischen Mediatoren in der Kochlea der neugeborenen Ratte unter Stress und Salizylat-Exposition

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Martin Khan - HNO-Klinik/Charité, Berlin, Deutschland
  • Agnes Szczepek - HNO Klinik/Charité, Berlin, Deutschland
  • Heidi Olze - HNO Klinik/Charité, Berlin, Deutschland
  • Birgit Mazurek - HNO Klinik/Charité, Berlin, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 81. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Wiesbaden, 12.-16.05.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10hnod338

DOI: 10.3205/10hnod338, URN: urn:nbn:de:0183-10hnod3383

Veröffentlicht: 22. April 2010

© 2010 Khan et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Die Expression pro-inflammatorischer Mediatoren ist ein adaptiver Prozess der Kochlea auf Stress und Hypoxie. In dieser Studie wurde der Einfluss von präparatorischem Stress und Salizylat auf die neugeborene Rattenkochlea untersucht.

Methoden: Die Interleukine IL1β, IL6, IL18, Hitzeschockprotein 70 (HSP70) sowie Tumor Nekrosefaktor alpha (TNFα) wurden im Cortischen Organ (OC) der neugeborenen Ratte wie folgt untersucht: (1) ex vivo (frisch, Kontrollen), (2) 27 h organotypische Kultur mit und ohne 3 h Salizylat und (3) 48 h organotypische Kultur mit und ohne 24 h Salizylat. Die mRNA-Expression wurde mittels RT-PCR (Referenzgen ribosomal subunit 16, 2-ΔΔct), die Protein-Expression mittels Western Blot und die Lokalisation von HSP 70 im OC mittels konfokaler Mikroskopie bestimmt.

Ergebnisse: Die mRNA-Expression von HSP70 wurde mit und ohne Salizylat hochreguliert. Der Proteinlevel änderte sich jedoch nicht. Mittels konfokaler Mikroskopie konnte HSP70 vorwiegend in den Fibrozyten im Limbus spirale nachgewiesen werden.

Die mRNA-Expression von IL18 wurde ohne Salizylat herunterreguliert, blieb aber mit Salizylat unverändert. IL6 und IL1β wurden nach 27 h ohne Salizylat hochreguliert und blieben auch nach 48 h auf diesem Level. Salizylat bewirkte keine Veränderung in der Expression von IL1β, aber eine geringe Erhöhung der Expression von IL6 nach 3 h. TNFα blieb ohne Salizylat unverändert, war aber 3 h nach Salizylat signifikant erhöht.

Schlussfolgerung: Unter Salizylat kommt es im OC zu einer veränderten mRNA-Expression von HSP70, aber nicht zu einer Proteinänderung. HSP70 wird vorwiegend in den Fibrozyten im Limbus spirale hochreguliert und scheint eine wichtige Rolle der kochleären Adaptation auf Salizylat-Exposition darzustellen.