gms | German Medical Science

79. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

30.04. - 04.05.2008, Bonn

Einfluss des ösophagealen pH-Wertes auf die mikrobielle Besiedelung von Provox-Stimmventilen®

Meeting Abstract

  • corresponding author Adrian Reumüller - Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Wien, Österreich
  • Matthias Leonhard - Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Wien, Österreich
  • Walter Koller - Klinisches Institut für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie, Wien, Österreich
  • Berit Schneider-Stickler - Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Wien, Österreich
  • Maria Stadler - Klinisches Institut für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie, Wien, Österreich
  • Paola Pedrini - Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Wien, Österreich
  • Gudrun Mancusi - Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Wien, Österreich
  • Bettina Schickinger-Fischer - Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Wien, Österreich

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 79. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Bonn, 30.04.-04.05.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. Doc08hnod305

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2008/08hnod305.shtml

Veröffentlicht: 22. April 2008

© 2008 Reumüller et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund: Tracheoösophageale Stimmventile werden routinemäßig zur sekundären Stimmrehabilitation laryngektomierter Patienten eingesetzt. Die Biofilmbildung führt jedoch oft zu vorzeitigem Funktionsverlust.

Ziel dieser Studie war es, den Einfluss des ösophagealen pH-Wertes auf die mikrobielle Besiedelung der Ventile unter Berücksichtigung von Ernährungs- und Lebensgewohnheiten zu untersuchen.

Methodik: 15 Patienten (13 männlich, 2 weiblich) mit Provox®-Ventilversorgung wurden in die Studie inkludiert. Nach Entfernung der Ventile (durchschnittliche Verweildauer: 116 Tage) erfolgte mit Indikatorstreifen die ösophageale pH-Wert-Messung. Zur Erfassung der Ernährungs- und Lebensgewohnheiten wurden Fragebögen erstellt. Die mikrobielle Besiedelung der Ventile wurde sowohl quantitativ als auch qualitativ analysiert.

Ergebnisse: Die Gesamterregerzahl auf den Ventilen betrug durchschnittlich 1,17x10^6 cfm/ml. Auf den meisten Ventilen fanden sich Mischkulturen aus Candida spp., S. aureus, Enterokokken und Streptokokken. Die gemessenen pH-Werte im Ösophagus variierten unabhängig von Ernährungs- und Lebensgewohnheiten zwischen 6,0 und 8,3. Bei höheren pH-Werten fanden sich tendenziell höhere Keimzahlen.

Schlussfolgerungen: Nach bisherigen Ergebnissen konnte kein statistisch signifikanter Zusammenhang zwischen der mikrobiellen Besiedelung von Stimmventilen und dem ösophagealen pH-Wert festgestellt werden. Tendenziell scheinen jedoch höhere pH-Werte das Keimwachstum zu begünstigen.