gms | German Medical Science

79. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

30.04. - 04.05.2008, Bonn

Multilokuläre adulte Rhabdomyome als seltene Ursache einer Dysphagie

Meeting Abstract

  • corresponding author Peter Paul Isfort - HNO Klinik der Universität zu Köln, Köln
  • Maria Grosheva - HNO Klinik der Universität zu Köln, Köln
  • Andrea Schulz - HNO Klinik der Universität zu Köln, Köln
  • Karl-Bernd Hüttenbrink - HNO Klinik der Universität zu Köln, Köln
  • Dirk Beutner - HNO Klinik der Universität zu Köln, Köln

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 79. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Bonn, 30.04.-04.05.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. Doc08hnod130

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2008/08hnod130.shtml

Veröffentlicht: 22. April 2008

© 2008 Isfort et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Adulte Rhabdomyome sind seltene benigne Tumore der Herz- und quergestreiften Muskulatur. Extrakardiale adulte Rhabdomyome im Kopf- und Halsbereich sind sehr selten. Das multilokuläre Auftreten bleibt eine Rarität.

Kasuistik: Wir berichten über einen 45-jährigen Patienten, der unter einer progredienten Dysphagie seit 6 Monaten litt. Klinisch imponierte eine submuköse Raumforderung im Bereich der rechten Rachenhinterwand, sowie eine kontralaterale weiche Neubildung links zervikal. Die histologische Aufarbeitung der vollständig extirpierten Tumore erbrachte die Diagnose eines multilokuären adulten Rhabdomyoms.

Schlussfolgerung: Adulte multilokuläre Rhabdomyome, als seltene benigne Läsionen im Kopf-Hals-Bereich, können durch ihr klinisches Bild einen metastasierenden malignen Prozess vortäuschen und die Wahl des therapeutischen Vorgehens erschweren. Die vollständige Entfernung des Tumors ist essenziell, um Lokalrezidive zu vermeiden.