gms | German Medical Science

78. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

16.05. - 20.05.2007, München

Sentinel-Lymphknoten-Biopsie bei conjunctivalem Malignen Melanom

Meeting Abstract

  • corresponding author Matthias Scheich - Univ.-HNO-Klinik Würzburg, Würzburg
  • Alessandro Relic - Univ.-HNO-Klinik Würzburg, Würzburg
  • Michael Kreissel - Nuklearmedizin, Univ. Würzburg, Würzburg
  • Thomas Klink - Augenklinik, Univ. Würzburg, Würzburg
  • Rudolf Hagen - Univ.-HNO-Klinik Würzburg, Würzburg

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 78. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.. München, 16.-20.05.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07hnod153

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2007/07hnod153.shtml

Veröffentlicht: 24. April 2007

© 2007 Scheich et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Die üblichen Staging Methoden bei Malignen Melanomen (MM) der Kopf-Hals-Region sind nicht in der Lage Mikro-Metastasen zu detektieren. Die Identifikation und histopathologische Aufarbeitung des Sentinel Lymphknoten (SLN) bietet hier die höchste Sensitivität zur korrekten Beurteilung des Lymphknotenstatus. Eine Neck Disssection (ND) ist dann nötig, wenn cervicale Lymphknoten tumorbefallen sind. Über die Anwendung der SLN-Biopsie bei conjunctivalem MM gibt es nur wenig Berichte.

Methoden: Wir applizierten radioaktiv markiertes Mikroalbumin peritumorös bei drei Patienten mit einem conjunctivalen MM ohne Hinweise für Lymphknotenmetastasen.

Ergebnisse: Es wurden bei den Patienten 1-3 SLN entfernt. 4 der insgesamt 5 Knoten lagen in der Parotis. 1 SLN enthielt Melanin-speichernde Makrophagen wie bei einer dermatopathischen Lymphadenitis. Keiner der SLN enthielt (Mikro-)Metastasen. Es musste keine ND durchgeführt werden.

Schlussfolgerungen: Die SLN-Biopsie bei conjunctivalem MM ist eine einfach durchzuführende Maßnahme und sollte deshalb in Übereinstimmung mit den Therapierichtlinien für kutane MM als Standard durchgeführt werden. Eine enge Kooperation mit Augenklinik und Nuklearmedizin ist dazu notwendig.