gms | German Medical Science

77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

24.05. - 28.05.2006, Mannheim

Therapie des retrograden Aeroflows des Saccus lacrimalis - ein Fallbeispiel

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Önder Göktas - Universitätsmedizin Charité, HNO-Klinik Campus Mitte, Berlin
  • Anke Habermann - Klinik für Augenheilkunde Halle, Halle-Wittenberg
  • Thomas Schromm - Universitätsmedizin Charité, HNO-Klinik Campus Mitte, Berlin

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.. Mannheim, 24.-28.05.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06hnod548

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hnod2006/06hnod548.shtml

Veröffentlicht: 24. April 2006

© 2006 Göktas et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung und Fallbeschreibung: Ein 32 jähriger Patient mit einer Muskel-dystrophie Typ Duchenne im fortgeschrittenen Stadium muß aufgrund des Ausfalls der Atemhilfsmuskulatur ständig nasal beatmet werden. Die Vorstellung in unserer Klinik erfolgte aufgrund eines permanenten Luftaustritts aus dem unteren Tränenpünktchen rechts. Daraus resultierte eine Epiphora und eine Kerato-konjunctivitis sicca rechts.

Methoden und Therapie: Wir verschlossen den unteren Tränenkanal mit einem Punctum Plug Tränenregler.

Der Tränenregler in zwei Größen mit 0.8 und 0.9 mm ist zum Einsetzen in die Punctum-Öffnung konzipiert. Bestehend aus weichem Silikon wird er mit einem Einweg Dilatator geliefert. Eigentlich dient dieser zum Punctum-Verschluss bei Patienten mit chronischer Augentrockenheit und regelt den Fluß der Tränenflüssigkeit.

Ergebnisse: Nach Einsetzen eines 0.9 mm Punctum Plugs ohne Öffnungskanal gab der Patient eine deutliche Befundbesserung an. Eine Kontrolle in 4 und 8 Wochen ergab ebenfalls nun eine deutlich gebessertes Wohlbefinden hinsichtlich der Beschwerden. Der Punctum Plug lag reizlos im unteren Tränenkanal ohne Hinweis auf eine entzündliche Begleitreaktion.

Schlussfolgerung: Durch Einsetzen des Punctum-Plug konnten wir mit dem Verschluss des unteren Tränenpünktchens bei der kontinuierlichen nasalen Beatmung mit unangenehmem Luftdurchtritt in das Auge die Beschwerden des Patienten deutlich lindern.

Schlüsselwörter: Retrograder Aeroflow - Muskeldystrophie Typ Duchenne – kontinuierliche nasale Beatmung – Punctum Plug