gms | German Medical Science

15. Grazer Konferenz – Qualität der Lehre: Teaching and Learning – Expanding our Resources

28. - 30. April 2011 Wien, Österreich

Die Zulassung zum Medizinstudium

Round Table/Runder Tisch

Suche in Medline nach

  • corresponding author Martina Kadmon - Universitätsklinikum Heidelberg, Chirurgische Universitätsklinik, Heidelberg, Deutschland

15. Grazer Konferenz – Qualität der Lehre: Teaching and Learning – expanding our resources. Wien, Österreich, 28.-30.04.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc11grako56

DOI: 10.3205/11grako56, URN: urn:nbn:de:0183-11grako560

Veröffentlicht: 25. April 2012

© 2012 Kadmon.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Round Table/Runder Tisch

Seit seiner Wiedereinführung 2007 hat der Test für Medizinische Studiengänge (TMS) kontinuierlich an Bedeutung gewonnen. Bis 2012 werden voraussichtlich 13 medizinischen Fakultäten das TMS-Ergebnis als Kriterium für ihre Studierendenauswahl nutzen. Der Beitrag beleuchtet die organisatorische Entwicklung der TMS-Koordination, die Bedeutung des TMS für das Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH), Auswirkungen auf das Kohortenprofil der Studierenden an der Medizinischen Fakultät Heidelberg sowie eine erste Analyse der Testitems bei den Bewerbern an der Medizinischen Fakultät Heidelberg.