gms | German Medical Science

14. Grazer Konferenz – Qualität der Lehre: New Horizons in Teaching and Learning

22. - 24.04.2010, Wien, Österreich

Abhaltung eines Wahlpflichtfachs im 6. Studiensemester Medizin. Erfahrungen einer externen Lehrenden

Poster

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Katharina Ruzicka - Kaiser Franz Josef Spital, Sozialmedizinisches Zentrum Süd, Institut für Labordiagnostik, Vienna, Austria

14. Grazer Konferenz – Qualität der Lehre: New Horizons in Teaching and Learning. Wien, Österreich, 22.-24.04.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10grako40

DOI: 10.3205/10grako40, URN: urn:nbn:de:0183-10grako401

Veröffentlicht: 18. November 2010

© 2010 Ruzicka.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Poster

Einleitung: Die Ausbildung von Medizinstudent/innen an der Medizinischen Universität Wien hat sich in den letzten Jahren tiefgreifend verändert. Die neue Studienordnung sieht einen Schwerpunkt im praxisorientierten Unterricht in Kleingruppen. Die Einbindung von externen Lehrbeauftragten bietet den Vorteil der Erweiterung der Ausbildungsmöglichkeiten, da sich das Aufgaben- und Patientenspektrum an Lehrkrankenhäusern von dem eines Universitätsklinikums/Instituts unterscheidet. Externe Lehrende erhalten die Möglichkeit Studenten in Kleingruppen in praxisrelevanten und wissenschaftlichen Fragestellungen unterrichten.

Erhebungsziel: Ziel dieser Präsentation war es, die Akzeptanz externer Lehre in einem Wahlpflichtfach und die Zufriedenheit mit der neuen Studienordnung unter den Studierenden zu untersuchen.

Methodik: Studenten im 6. Studiensemester Medizin erwarben im Rahmen von 5 jeweils fünfstündigen Vorlesungen Erfahrungen mit wissenschaftlichem Arbeiten, praktischer Datenerhebung und statistischer Datenanalyse (SPSS). Den Studierenden wurden Fragen über die Einschätzung der externen Lehrenden, ihre Zufriedenheit mit dem Wahlpflichtfach sowie mit der neuen Studienordnung zur Beantwortung vorgelegt.

Ergebnisse: siehe Tabelle 1 [Tab. 1] und 2 [Tab. 2]

Zusammenfassung: Die Akzeptanz des Unterrichts durch eine externe Lehrende sowie die Zufriedenheit mit dem Inhalten des Wahlpflichtfachs unter den Studenten/innen war sehr hoch. Für 64% der Studierenden bietet die neue Studienordnung im Vergleich zur alten mehr Vorteile.