gms | German Medical Science

54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS)

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie

07. bis 10.09.2009, Essen

Varianten der Melanocortin-4 Rezeptor Genregion bei adipösen Teilnehmern eines Gewichtsreduktionsprogramms für Kinder und Jugendliche

Meeting Abstract

  • Tanja Boes - Institut für Med. Informatik, Biometrie und Epidemiologie; Universitätsklinikum Essen, Essen
  • Carla I.G. Vogel - Klinik für Psychatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Universität Duisburg-Essen, Essen
  • Andre Scherag - Institut für Med. Informatik, Biometrie und Epidemiologie; Universitätsklinikum Essen, Essen
  • Susann Friedel - Klinik für Psychatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Universität Duisburg-Essen, Essen
  • Anke Hinney - Klinik für Psychatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Universität Duisburg-Essen, Essen
  • Johannes Hebebrand - Klinik für Psychatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Universität Duisburg-Essen, Essen
  • Thomas Reinehr - Vestische Kinder- und Jugendklinik, Universität Witten/Herdecke, Datteln
  • Thomas Roth - Children's Hospital & Regional Medical Center, University of Washington, Seattle
  • Karl-Heinz Jöckel - Institut für Med. Informatik, Biometrie und Epidemiologie; Universitätsklinikum Essen, Essen

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie. 54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (gmds). Essen, 07.-10.09.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09gmds145

DOI: 10.3205/09gmds145, URN: urn:nbn:de:0183-09gmds1457

Veröffentlicht: 2. September 2009

© 2009 Boes et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund: Loos et al. [1] und Chambers et al. [2] zeigten eine robuste Assoziation zwischen adipositas-assoziierten Phänotypen (z.B. Insulinresistenz) und Risikoallelen an zwei ‚Single Nucleotid Polymorphismen’ (SNPs; rs17782313, rs12970134) in der Nähe des humanen Melanocortin-4 Rezeptor Gens (MC4R).

Material und Methoden: Im Rahmen einer Fall-Kontroll-Studie mit 889 übergewichtigen und adipösen Kindern und Jugendlichen und 442 untergewichtigen erwachsenen Kontrollen (aus Hinney et al. [3]) soll die Assoziation zwischen Adipositas und den beiden SNP bestätigt werden. Zudem sollen 14 weitere Phänotypen, darunter mehrere Blutparameter, wie Insulin- und Cholesterinspiegel exploriert werden. Außerdem wird der genetische Einfluss auf die Ergebnisse eines nicht-medikamentösen Gewichtsreduktionsprogramms, an dem 367 Kinder teilnahmen untersucht. Die Beurteilung der Assoziation erfolgte mittels Cochran-Armittage-Trend Test im Fall-Kontroll Ansatz und mittels alters- und geschlechtsadjustierter linearer Regression im additiven genetischen Modell zur Untersuchung der quantitativen Merkmale.

Ergebnisse: Im Fall-Kontroll Ansatz finden wir eine starke Assoziation beider SNP mit Adipositas (rs12970134: OR(AA) = 1.64 [1.14, 2.35]; nominaler p-Wert = 0.007; rs17782313: OR(CC) = 1.96 [1.35, 2.88]; nominaler p-Wert = 0.0003). In den anderen explorativen Untersuchungen konnte lediglich für Insulin ein Hinweis auf eine Assoziation beider SNPs festgestellt werden (rs12970134: β = 0.033; [0.005, 0.060]; p-Wert = 0.020); rs17782313: β = 0.029; [0.001, 0.058]; p-Wert = 0.044). Ähnlich wie für das momentan bedeutendste Adipositas Polygen, das Fat mass and obesity associated Gen (z.B. FTO; Müller et al. [4]), konnte jedoch keine Assoziation der beiden untersuchten SNPs hinsichtlich der Gewichtsabnahme während eines Gewichtsreduktionsprogrammes gezeigt werden.

Diskussion: Wir konnten die von Loos et al. und Chambers et al. beschriebene Assoziation von rs17782313 und rs12970134 mit Adipositas bei Kindern und Jugendlichen bestätigen. Der hier gefundene Hinweis auf Assoziation der beiden untersuchten SNP zu erhöhten Insulinspiegeln, muss in weiteren Studien repliziert werden.


Literatur

1.
Loos RJ, Lindgren CM, Li S, Wheeler E, Zhao JH, Prokopenko I, Inouye M, Freathy RM, Attwood AP, Beckmann JS, Berndt SI; The Prostate, Lung, Colorectal, and Ovarian (PLCO) Cancer Screening Trial, Jacobs KB, Chanock SJ, Hayes RB, Bergmann S, Bennett AJ, Bingham SA, Bochud M, Brown M, Cauchi S, Connell JM,Cooper C, Smith GD, Day I, Dina C, De S, Dermitzakis ET, Doney AS, Elliott KS, Elliott P, Evans DM, Sadaf Farooqi I, Froguel P, Ghori J, Groves CJ, Gwilliam R, Hadley D, Hall AS, Hattersley AT, Hebebrand J, Heid IM; KORA, Lamina C, Gieger C, Illig T, Meitinger T, Wichmann HE, Herrera B, Hinney A, Hunt SE, Jarvelin MR, Johnson T, Jolley JD, Karpe F, Keniry A, Khaw KT, Luben RN, Mangino M, Marchini J, McArdle WL, McGinnis R, Meyre D, Munroe PB, Morris AD, Ness AR, Neville MJ,Nica AC, Ong KK, O'Rahilly S, Owen KR, Palmer CN, Papadakis K, Potter S, Pouta A, Qi L; Nurses' Health Study, Kraft P, Hankinson SE, Hunter DJ, Hu FB, Randall JC, Rayner NW, Ring SM, Sandhu MS, Scherag A, Sims MA, Song K, Soranzo N, Speliotes EK; Diabetes Genetics Initiative, Lyon HN, Voight BF, Ridderstrale M, Groop L, Syddall HE, Teichmann SA, Timpson NJ, Tobias JH, Uda M; The SardiNIA Study, Scheet P, Sanna S, Abecasis GR, Albai G, Nagaraja R, Schlessinger D, Ganz Vogel CI, Wallace C, Waterworth DM, Weedon MN; The Wellcome Trust Case Control Consortium, Willer CJ; FUSION, Jackson AU, Tuomilehto J, Collins FS, Boehnke M, Mohlke KL, Wraight VL, Yuan X, Zeggini E, Hirschhorn JN, Strachan DP, Ouwehand WH, Caulfield MJ, Samani NJ, Frayling TM, Vollenweider P, Waeber G, Mooser V, Deloukas P, McCarthy MI, Wareham NJ, Barroso I. Common variants near MC4R are associated with fat mass, weight and risk of obesity. Nat Genet. 2008;40(6)768-75.
2.
Chambers JC, Elliott P, Zabaneh D, Zhang W, Li Y, Froguel P, Balding D, Scott J, Kooner JS. Common genetic variation near MC4R is associated with waist circumference and insulin resistance. Nat Genet. 2008;40(6)716-8.
3.
Hinney A, Nguyen TT, Scherag A, Friedel S, Brönner G, Müller TD, Grallert H, Illig T, Wichmann HE, Rief W, Schäfer H, Hebebrand J. Genome Wide Association (GWA) Study for Early Onset Extreme Obesity Supports the Role of Fat Mass and Obesity Associated Gene (FTO) Variants. PLoS ONE. 2007;2:e1361.
4.
Müller TD, Hinney A, Scherag A, Nguyen TT, Schreiner F, Schäfer H, Hebebrand J, Roth CL, Reinehr T. 'Fat mass and obesity associated' gene (FTO): no significant association of variant rs9939609 with weight loss in a lifestyle intervention and lipid metabolism markers in German obese children and adolescents. BMC Med Genet. 2008;9:85.