gms | German Medical Science

Kongress Medizin und Gesellschaft 2007

17. bis 21.09.2007, Augsburg

Projekt „TigerKids – Kindergarten aktiv" – Aspekte für den ÖGD

Meeting Abstract

  • Christine Mitschek - Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Oberschleißheim
  • A. Strauß - Ludwig-Maximilians-Universität München, München
  • B. Herbert - Ludwig-Maximilians-Universität München, München
  • B. Koletzko - Ludwig-Maximilians-Universität München, München
  • R. von Kries - Ludwig-Maximilians-Universität München, München

Kongress Medizin und Gesellschaft 2007. Augsburg, 17.-21.09.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07gmds873

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gmds2007/07gmds873.shtml

Veröffentlicht: 6. September 2007

© 2007 Mitschek et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

„TigerKids – Kindergarten aktiv“ steht für Entwicklung, Implementierung und Evaluation eines breitenwirksamen Programms mit dem Ziel der Prävention von Übergewicht bei Kindern im Kindergartenalter durch gesunde Ernährung und Bewegung.

Die Entwicklung des Projekts, die Evaluation sowie die Durchführung der Pilotphase wurden im Rahmen der Gesundheitsinitiative Gesund.Leben.Bayern. durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz gefördert.

Projektentwickler von TigerKids in der Pilotphase (2004 bis 2006) und Weiterentwickler in der Bundesausdehnung (ab 2007) sind das Dr. von Haunersches Kinderspital, LMU München mit Prof. Dr. med. Berthold Koletzko und Dr. Angelika Strauß, das Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mit Prof. Dr. Volker Hingst und Dipl. oec. troph. Christine Mitschek, das Institut für soziale Pädiatrie und Jugendmedizin, LMU München mit Prof. Dr. Rüdiger von Kries, das Staatsinstitut für Frühpädagogik München mit Prof. Dr. Fthenakis und das Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen, Karlsruhe mit Prof. Dr. Klaus Bös und Susanne Bappert M.A.

Aufgrund der positiven Evaluationsergebnisse in der Pilotphase wird TigerKids mit Unterstützung der AOK. Die Gesundheitskasse ab September 2007 bundesweit in 2000 bis 3.000 Kindergärten eingeführt.

Im Laufe des Projektes lernen die teilnehmenden „TigerKids“ spielerisch mit Hilfe einer Tiger-Handpuppe und eigens entwickeltem Spielmaterial das weite Aktionsfeld Ernährung und Bewegung kennen und erleben sich selbst als wichtige Akteure.

Zur Umsetzung des Projektes in den Kindergärten der 16 Bundesländer wurden in den vergangenen Monaten die Präventionsfachkräfte der Landes-AOK`s durch die Projektentwickler geschult. Derzeit laufen die Erzieherinnenschulungen der teilnehmenden Kindergärten durch diese Präventionsfachkräfte. Durch die nachhaltige Einbeziehung der Eltern in das Projekt wirkt das Projekt auch in die Familien hinein.