gms | German Medical Science

50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (gmds)
12. Jahrestagung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Epidemiologie (dae)

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie
Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Epidemiologie

12. bis 15.09.2005, Freiburg im Breisgau

Integration von CAMPUS-Lernfällen in Lernmanagementsysteme: Konzepte und Erfahrungen

Meeting Abstract

  • F. Hess - FH Heilbronn, Heilbronn
  • W. Kurtz - FH Heilbronn, Heilbronn
  • M. Bauch - FH Heilbronn, Heilbronn
  • M. Haag - FH Heilbronn, Heilbronn
  • J. Heid - FH Heilbronn, Heilbronn
  • F.J. Leven - FH Heilbronn, Heilbronn

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie. Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Epidemiologie. 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (gmds), 12. Jahrestagung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Epidemiologie. Freiburg im Breisgau, 12.-15.09.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05gmds637

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gmds2005/05gmds420.shtml

Veröffentlicht: 8. September 2005

© 2005 Hess et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung

Zur Integration von eLearning-Lerneinheiten in Lernmanagement-Systeme (LMS) haben sich diverse Standards etabliert. Diese sollen eine unkomplizierte und nahtlose Integration von Lerneinheiten ermöglichen. Wo die Verwendung von Standards nicht möglich ist, müssen arbeits- und zeitaufwendige Individuallösungen erarbeitet werden.

Vorgehen

Exemplarisch wird die Integration von CAMPUS [1], einem flexiblen und simulativ-fallbasierten System zur computergestützten Aus- und Weiterbildung in der Medizin, in die beiden LMS ILIAS und Docent gezeigt. In beiden Fällen wurden unterschiedliche Aspekte der Integration, wie Single-Sign-On und Statusmanagement, berücksichtigt. Im Falle von Docent erfolgte die Integration als Individuallösung unter Benutzung der vom Hersteller zur Verfügung gestellten Integrationsschnittstellen. Um eine Kommunikation von CAMPUS mit diesen Schnittstellen zu ermöglichen, musste eine speziell für Docent angepasste Schnittstelle erstellt werden. Im Gegensatz dazu erfolgte die Integration in ILIAS unter Verwendung des SCORM-Standards [2]. Hierzu wurde eine weitere Schnittstelle auf Seite von CAMPUS geschaffen, welche die Erstellung von SCORM-Paketen ermöglicht. Diese können in alle LMS integriert werden, die diesen Standard unterstützen.

Diskussion

Die Individuallösung ermöglicht es, die vom LMS zur Verfügung gestellte Funktionalität optimal zu nutzen. Um dies zu erreichen, ist eine aufwendige Einarbeitung in die vom LMS zur Verfügung gestellte Integrationsschnittstelle und die verwendete Programmiersprache notwendig. Bei der Verwendung des SCORM-Standards ist man auf dessen Funktionalität beschränkt. Es sind jedoch keinerlei Anpassungen für die Kommunikation mit CAMPUS in SCORM-kompatiblen LMS vorzunehmen. Somit stellt der SCORM-Ansatz trotz des fehlenden Einflusses auf die Art der Präsentation im SCORM-Player und des eingeschränkten Einflusses auf die Art der Verwaltung der Lernfälle innerhalb des LMS die zu bevorzugende Integrationslösung dar.


Literatur

1.
Leven FJ, Bauch M, Heid M, Riedel J, Ruderich F, Singer R, Geiss HK, Jünger J, Tönshoff B (2001): CAMPUS: Eine Shell zur Implementierung fallbasierter Lehr- und Lernformen in reformierten Medizinstudiengängen. Biomed J 58: 11-14.
2.
Advanced Distributed Learning Initiative: http://www.adlnet.org