gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

27.09. - 29.09.2012, Aachen

Didaktische Qualifizierung studentischer Tutor/innen

Workshop

  • corresponding author Stefanie Wiemer - Universität Leipzig, LernKlinik Leipzig, Leipzig, Deutschland
  • Daisy Rotzoll - Universität Leipzig, LernKlinik Leipzig, Leipzig, Deutschland
  • Michael Hempel - Universität Leipzig, Tutor/innen-Qualifizierung, Leipzig, Deutschland
  • Anja Böckers - Universität Ulm, Institut für Anatomie und Zellbiologie, Ulm, Deutschland
  • Kathrin Klimke-Jung - Ruhr-Universität Bochum, Zentrum für Medizinische Lehre, Bochum, Deutschland
  • Annette Wolff - Ruhr-Universität Bochum, Zentrale Ausbildung für Tutoren, Bochum, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Aachen, 27.-29.09.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocW265

doi: 10.3205/12gma285, urn:nbn:de:0183-12gma2850

Veröffentlicht: 18. September 2012

© 2012 Wiemer et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Das Konzept des peer-teachings gehört im sowohl im traditionellen medizinischen Lehrbetrieb wie auch in Skills-Labs zum universitären Lehralltag [1]. Welche Erfahrungen gibt es in der Ausbildung und im Einsatz von studentischen Tutor/innen? Welche Qualifizierungskonzepte liegen der Tutor/innenausbildung zugrunde? Anhand dieser Fragen werden Handlungsempfehlungen für eine didaktische Qualifizierung studentischer Tutor/innen erarbeitet.

Hintergrund: Leipzig, Ulm und Bochum gehen den Weg einer strukturierten didaktischen Tutor/innenausbildung in Zusammenarbeit mit medizindidaktisch qualifizierten Kolleg/innen bzw. universitätseigenen fakultätsübergreifenden Qualifizierungsangeboten. Alle drei Fakultäten halten eine fachliche UND didaktisch-methodische Qualifizierung studentischer Tutor/innen für unerlässlich, damit peer-teaching sein Potential entfalten kann [2]. Im Workshop geben wir einen Überblick über unsere Qualifizierungsprogramme und laden zu einer regen Diskussion ein, welchen Mindestanforderungen eine didaktische Tutor/innenausbildung genügen sollte.


Literatur

1.
Damanakis A. Ein Statusreport über Skills Labs als Einrichtungen zum Erlernen praktischer und kommunikativer ärztlicher Fähigkeiten im Medizinstudium in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz: (Teure) Modeerscheinung oder Verbesserung der medizinischen Ausbildung? Vortrag auf dem VII. Skills Lab-Symposium in Marburg. Marburg: Universität Marburg; 2012.
2.
Weyrich P, Schrauth M, Kraus B, Habermehl D, Netzhammer N, Zipfel S, Jünger J, Riessen R, Nikendei C. Ungergraduate technical skills training guided by student tutors. Analysis of tutors‘ attitudes, tutees‘ acceptance and learning progress in an innovative teaching model. BMC Med Educ. 2008;8:18. DOI: 10.1186/1472-6920-8-18 Externer Link