gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

27.09. - 29.09.2012, Aachen

Der Progress Test Medizin – umfassendes Feedback für Fakultäten über die studiengangsunabhängige Entwicklung aller Kohorten

Vortrag

Suche in Medline nach

  • corresponding author Katrin Schüttpelz-Brauns - Charité - Universitätsmedizin, Berlin, Assessment-Bereich/Progress Test Medizin, Berlin, Deutschland
  • Zineb Miriam Nouns - Charité - Universitätsmedizin, Berlin, Assessment-Bereich/Progress Test Medizin, Berlin, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Aachen, 27.-29.09.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocV591

doi: 10.3205/12gma224, urn:nbn:de:0183-12gma2241

Veröffentlicht: 18. September 2012

© 2012 Schüttpelz-Brauns et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einführung: Der Progress Test Medizin (PTM) ist ein längsschnittliches Testformat, welches Entwicklung und Stand des Ausbildungswissens im Verlauf des Medizinstudiums regelmäßig den Teilnehmern rückmeldet. Die Fakultäten erhalten seit WS 2010/11 eine ausführliche Rückmeldung, welche Ihnen u. a. erlaubt, die Wissensentwicklung aller Kohorten zu beobachten, auch im Vergleich zu allen teilnehmenden Kooperationspartnern. In dieser Studie soll exploriert werden, inwieweit dieses erweiterte Feedback von den Fakultäten genutzt wird.

Methodik: 15 teilnehmende medizinische Fakultäten und Universitäten wurden telefonisch mit einem Leitfadeninterview befragt.

Ergebnisse: Teilnehmende Kooperationspartner nutzen die Rückmeldung des PTM z.T. sehr intensiv. Andere Untersuchungen zeigen aber auch, dass über die direkt mit dem PTM arbeitenden Fakultätsmitgliedern hinaus oft Wissensdefizite bei den übrigen Fakultätsmitgliedern bestehen, welche eine Übertragung der ausgesprochen reichhaltigen Rückmeldung aus dem PTM auf die Lehre u. U. erschweren [1].

Diskussion: Es müssen gezielt Anstrengungen unternommen werden, die Fakultätsrückmeldung weiter an die Bedürfnisse anzupassen und den Fakultäten Unterstützung bei der Weiterentwicklung interner Kommunikationsstrategien anzubieten. Zukünftige Studien müssen den Einfluss der PTM-Rückmeldung auf die Lehrplanung untersuchen und die Ergebnisse in die o.g. Anstrengungen integrieren.


Literatur

1.
Simon M. Wie beeinflussen Prüfungs- und Progresstestergebnisse als Outcome-basierte Feedbackinstrumente für die Qualität der Lehre und das Curriculum die Motivation und Veränderungsbereitschaft von Lehrenden in den vier Studienabschnitten des Aachener Modellstudiengangs Medizin im Vergleich zur etablierten studentischen Zufriedenheitsevaluation? Eine qualitative Erhebung. Unveröffentlichte MME-Masterthese. Heidelberg: Universität Heidelberg; 2012.