gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

27.09. - 29.09.2012, Aachen

Innovativ, Interdisziplinär, Interprofessionell – Seminar Patienten- und Arzneimitteltherapiesicherheit -

Poster

  • corresponding author Nicole Hohn - Universitätsklinikums Aachen, Apotheke, Aachen, Deutschland
  • Rebekka Heumueller - RWTH Aachen, Medizinische Fakultät, Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Aachen, Deutschland; Universitätsklinikums Aachen, Apotheke, Aachen, Deutschland
  • Albrecht Eisert - Universitätsklinikums Aachen, Apotheke, Aachen, Deutschland
  • Dominik Groß - RWTH Aachen, Medizinische Fakultät, Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Aachen, Deutschland
  • Michael Rosentreter - RWTH Aachen, Medizinische Fakultät, Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Aachen, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Aachen, 27.-29.09.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocP126

doi: 10.3205/12gma027, urn:nbn:de:0183-12gma0272

Veröffentlicht: 18. September 2012

© 2012 Hohn et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: 2009 wurde erstmals ein Seminar zur Patientensicherheit angeboten und zum Sommersemester 2010 um Lerninhalte zur Arzneimittelsicherheit ergänzt. Zum Wintersemester 2011/12 sollte eine Seminarneukonzeption erfolgen, in der dem Teilbereich Arzneimitteltherapiesicherheit stärkeres Gewicht gegeben werden sollte.

Methode: Anhand nationaler und internationaler Empfehlungen zur Entwicklung von Unterrichtseinheiten zur Patientensicherheit und Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) wurde das Seminar konzipiert. Die Inhalte zur Patientensicherheit wurden umgestellt und mit erweiterten Inhalten zur AMTS, basierend auf dem Medikationsprozess, abgestimmt. Die Qualität der Lehrveranstaltung wird mittels Evaluationsbogen und einem hierfür entwickelten Fragebogen zum Lernfortschritt bewertet.

Ergebnisse: Lernziele sind u.a. das Erkennen und Sensibilisieren für Risikoprozesse, Entwicklung von Selbstreflexion sowie von Strategien zur Ereignisvermeidung. Das Lehrkonzept basiert auf enger Verknüpfung theoretischer und praktischer Inhalte. Ärzte, Pflegende, Apotheker und ein Soziologe vermitteln Wissen in Form eines multiprofessionellen Team-Teachings in Falldiskussionen, Exkursionen u.a. praktischen Übungen. Die Entwicklung des Lehrangebots zeigte messbaren Erfolg bei den Teilnehmern, welche ein großes Interesse an den neuen Seminarinhalten bestätigen.

Schlussfolgerung: In der Weiterentwicklung ist ein interdisziplinäres Seminar entstanden, welches die Grundsätze der Patientensicherheit aufgreift und zudem Inhalte der Arzneimitteltherapiesicherheit den Studierenden vermittelt. Grundlegendes Ziel des Seminars ist es, den Studierenden Patientensicherheit als einen dynamischen Prozess lebenslangen Lernens und die Bereitschaft zur Reflexion eigenen Handelns zu vermitteln.