gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

05.10. - 08.10.2011, München

VETlife: Einsatz von E-Learning in der tierärztlichen Fortbildung

Poster

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Jan P. Ehlers - Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, E-Learning Beratung, Hannover, Deutschland
  • author Elisabeth Schaper - Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, E-Learning Beratung, Hannover, Deutschland
  • author Michael Koch - Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, E-Learning Beratung, Hannover, Deutschland
  • author Andrea Tipold - Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Vizepräsidentin für Lehre, Hannover, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). München, 05.-08.10.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11gma207

DOI: 10.3205/11gma207, URN: urn:nbn:de:0183-11gma2078

Veröffentlicht: 26. September 2011

© 2011 Ehlers et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Befragungen der Tierärzteschaft in Niedersachsen [1] und im deutschsprachigen Raum [2], [3], [4] haben gezeigt, dass ein Bedarf an Fortbildungen per E-Learning besteht. Im Rahmen eines mit EFRE-Mitteln geförderten Projektes sollten erste Fortbildungsmodule erstellt werden und die tatsächliche Akzeptanz in der Tierärzteschaft untersucht werden.

Methoden: In Kooperation mit der K&W GmbH und der Schlüterschen Verlagsgesellschaft wurden 6 Lernkurse (insg. 106 h Lernstunden) aus verschiedenen Bereichen der Tiermedizin (Klinik, Tierseuchen, Lebensmittelqualität und –sicherheit) entwickelt. Dabei wurde auf einen Medienmix (z.B. WBT, Podcast, Virtuelle Klassenräume, CASUS-Fälle) Wert gelegt. Zusätzlich wurde zu jedem Modul eine Lernerfolgskontrolle eingerichtet und die Module dadurch als Fortbildung von der Akademie für Tierärztliche Fortbildung (ATF) zertifiziert. Die Module wurden per Online-Fragebogen (n=200) und Interviews (n=25) evaluiert.

Ergebnisse: Die Akzeptanz der Lernmodule war sehr hoch und diese neue Form der Fortbildung wurde als gewinnbringend für die Tierärzteschaft angesehen. Es wurde deutlich der Wunsch nach einer Erweiterung des Angebotes geäußert. Wichtig wurde die Zertifizierung durch die ATF und damit die Anerkennung der Fortbildung empfunden. Durch den Einsatz von E-Learning wurde die Möglichkeit geschaffen, an mehr Fortbildungen teilzunehmen und dadurch das lebenslange Lernen zu verstärken.

Im ersten Echteinsatz konnten im ersten Quartal 2011 insgesamt 87 Buchungen verzeichnet werden. Der Webauftritt (www.vetlife.de) verzeichnete 2011 bereits 1708 eindeutige Besucher.

Schlussfolgerung: Es besteht eine Akzeptanz für E-Learning Module in der tiermedizinischen Fortbildung, auch wenn es teilweise notwendig ist, Strategien zu entwickeln, den Einstieg in die Nutzung neuer Technologien zu vereinfachen. Durch solche Fortbildungsinitiativen werden zusätzlich hochwertige Lehrmaterialien geschaffen, die auch in der tiermedizinischen Ausbildung Einsatz finden können.


Literatur

1.
Ehlers JP, Wittenberg B, Fehrlage KF, Neumann S. VETlife - continuing veterinary education arranged by eLearning. In: Remenyi D, ed. ECEL 2007 - 6th European Conference on e-Learning, Reading: Academic Conferences, Copenhagen, 2007. pp. 183-187.
2.
Börchers M, Tipold A, Pfarrer C, Fischer MR, Ehlers JP. Akzeptanz von fallbasiertem, interaktiven eLearning in der Tiermedizin am Beispiel des CASUS-Systems. Tierärztl Praxis. 2010;K38(6):379-388.
3.
Koch M, Vandevelde M, Fischer, MR, Tipold A, Ehlers JP. Erfahrungen aus Entwicklung und Einsatz eines interdisziplinären Blended-Learning-Wahlpflichfachs an zwei verschiedenen tiermedizinischen Hochschulen. ZFHE. 2010;5(1):88-107.
4.
Tenhaven C, Ehlers JP, TIipold A, Fischer MR. Studie zur Medienkompetenz bei Studierenden der Tiermedizin und bei der Tierärzteschaft zur Integration von Podcasts und Vorlesungsaufzeichnungen in die Lehre und Fortbildung. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Bochum, 23.-25.09.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10gma189. DOI: 10.3205/10gma189 Externer Link