gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

16.11. - 18.11.2007, Hannover

Erstellung von CASUS-Fällen

Creating CASUS-Learn-Cases

Arbeitsgruppe/Workgroup

Suche in Medline nach

  • corresponding author Jan P. Ehlers - Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, eLearning-Beratung, Hannover, Deutschland
  • author Rolf Wagels - Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Klinik für Pferde, Hannover, Deutschland
  • author Torsten Carl - Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, DV- und Internetprojekte, Hannover, Deutschland
  • author Jutta Friker - LMU München, Institut für Tieranatomie, München, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Hannover, 16.-18.11.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07gma129

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2007/07gma129.shtml

Veröffentlicht: 14. November 2007

© 2007 Ehlers et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Die traditionelle Lehre in der Tiermedizin in Deutschland wird vermehrt durch fallorientiertes eLearning unterstützt. Hierfür wird vornehmlich das in der Humanmedizin entwickelte CASUS-Programm [3] eingesetzt. Es bietet ein sehr leicht zu verstehendes, komfortables Autorensystem, eine übersichtliche Lernumgebung sowie eine gut strukturierte Kurs- und Fallverwaltung. Alle drei Ebenen können plattformunabhängig online genutzt werden.

Seit dem WS 2004 wird CASUS in der Tiermedizin eingesetzt. An der tierärztlichen Fakultät der LMU München wird das Wahlpflichtfach „CASUS in der Tiermedizin“ [2] nach den Prinzipien des fallorientierten Unterrichts [4] mit Erfolg angeboten. An der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover werden CASUS-Fälle im Rahmen des klinisch-praktischen Jahres [1] und der Vorklinik eingesetzt. Zusätzlich wird hier den Studierenden seit dem Wintersemester 2006 ein Wahlpflichtfach zur Erstellung eigener CASUS-Fälle, die dann in die Ausbildung einfließen können, angeboten. Wegen der guten Resonanz muss der Kurs wird stetig ausgebaut werden.

In diesem Workshop werden den Teilnehmern die Erfahrungen mit CASUS in der Tiermedizin kurz präsentiert. Außerdem lernen sie die einzelnen Ebenen (Nutzer, Autor, Kursmanager) kennen. Jeder Teilnehmer soll während des Workshops eigene praktische Erfahrungen in der Fallerstellung sammeln.

Als langfristiges Ziel ist der Aufbau einer standortübergreifenden, tiermedizinischen Falldatenbank angestrebt.


Literatur

1.
Ehlers JP, Friker J, Hege I, Adler M, Fischer M. A case-based online course in veterinary medicine – Comparison of two different approaches. Lauanne (CH): Slice of Life; 2006. Zugänglich unter: https://www2.unil.ch/sol2006/programmeConference.do#thursday_pp
2.
Ehlers JP, Friker J, Zeiler E, Breitinger I, Hege I, Adler M, Fischer M. Experiences with a case-based online elective course in veterinary reproductive medicine. 39. Jahrestagung über Physiologie und Pathologie der Fortpflanzung gleichzeitig 31. Gemeinschaftstagung. Hannover, 16.-17.02.2006. Reprod Dom Anim. 2006;41(Suppl. 1): 99. Zugänglich unter: http://www.blackwell-synergy.com/doi/pdf/10.1111/j.1439-0531.2006.00663.x - OnLineLecture Veterinär-Humanmedizinische Gemeinschaftstagung. 2006.
3.
Fischer MR, Schauer S, Gräsel G, Baehring T, Mandl H, Gärtner R, Scherbaum W, Scriba PC. Modellversuch CASUS - Entwicklung eines Autorensystems für die problemorientierte Lehre in der Medizin. Z Arztl Fortbild (Jena). 1996;90(5):385-389.
4.
Friker J, Ehlers JP, Stolla R, Liebich HG. Einführung von „Paper-Cases“ im Studium der Tiermedizin – ein Pilotprojekt. Med Ausbild. 2003;20:118-122.