gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

16.11. - 18.11.2007, Hannover

"Effektive Internetsuche"

"Effective Internet-Searching"

Arbeitsgruppe/Workgroup

Suche in Medline nach

  • corresponding author Friedhelm O. Rump - Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Bibliothek, Hannover, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Hannover, 16.-18.11.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07gma121

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2007/07gma121.shtml

Veröffentlicht: 14. November 2007

© 2007 Rump.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Dieser Workshop hat zum Inhalt

a) die Qualitäten und Besonderheiten verschiedener Suchmaschinen und deren spezielle Einsatzmöglichkeiten

  • Vergleichende Suchmaschinen
  • Hauptsächliche Allgemeinsuchmaschinen
  • Metasuchmaschinen
  • Spezielle Suchmaschinen besonders für wissenschaftliche Zwecke
  • Fachportale / Fachdatenbanken mit integrierter Suchmaschine

b) Erweiterungen für Browser

Wir unterscheiden hier zwischen zwei Formen von Erweiterungen. Die eine (xpi-Datei) ist zum Einfügen in das Firefox-Suchfenster. Die andere ist ein Programm welches als Bildschirmleiste oder im Textfeld einer Internetseite durch rechten Mausklick aufrufbar ist.

c) Selbstkonfigurierbare Erweiterungen

  • Eigene Toolbar
  • Suchwolke (Swicki)

d) RSS und Mashups

RSS steht für “Rich Site Summary” oder “Really Simple Syndication”. Damit werden sogenannte RSS-Feeds ins Internet gestellt. Es ist eine XML-Anwendung, welche nicht mit dem normalen Web-Browser sichtbar ist, besser nicht mit allen, aber mit speziellen RSS-Feedreader. RSS-Feeds können recht private und triviale Inhalte haben, aber auch Nachrichten oder etwa Inhaltsverzeichnisse wissenschaftlicher Zeitschriften. Diese Feeds muß man abonnieren, das heißt einmal laden, dann erscheinen sie kontinuierlich auf dem eigenen PC. Mit geeigneten Feedreadern kann man mehrere gemeinsam über Stichworte durchsuchen und bei Zeitschrifteninhaltsverzeichnissen bis zum Volltext durchklicken, falls man dazu berechtigt ist.

Mashups sind Hybride aus Internetseiten, welche nicht miteinander zusammenhängen, aber in Kombination sehr wohl mehr Informationen liefern. Dieses trifft zum Beispiel für statistische Daten und Landkarten zu.

e) Kombinierte Anwendung dieser Instrumente


Literatur

1.
Rump F. Searchin'? - Got the Dot Com Blues? - here is a Remedy. Präsentation auf der 10th EUROPEAN CONFERENCE OF MEDICAL AND HEALTH LIBRARIES. Romania: Cluj-Napoca; 2006. http://www.eahilconfcluj.ro/docs/1a/RUMP_F.doc; http://www.eahilconfcluj.ro/docs/1a/RUMP_F.ppt. Externer Link
2.
Rump F. Hidden Treasures on the Internet. Kurs gegeben auf der 10th EUROPEAN CONFERENCE OF MEDICAL AND HEALTH LIBRARIES. Romania: Cluj-Napoca, Romania; 2006. http://www.eahilconfcluj.ro/cec_details.html#1. Externer Link
3.
Rump F. I didn't Know that Exists - Internet Search Tools for the Biomedical Librarian. Kurs gegeben auf dem EAHIL workshop 2007. Poland: Kracow; 2007. http://www.bm.cm-uj.krakow.pl/eahil/cecList.php#8. Externer Link