gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

16.11. - 18.11.2007, Hannover

Ausbildungsstation Integrative Medizin für Medizinstudierende im Praktischen Jahr

Educational Ward in Integrative Medicine for medical students in their final year

Poster

Suche in Medline nach

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Hannover, 16.-18.11.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07gma26

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2007/07gma026.shtml

Veröffentlicht: 14. November 2007

© 2007 Scheffer et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund: Viele Studierende erleben das Praktische Jahr (PJ) als unbefriedigend, da es am Arbeitsablauf der Klinik oder Praxis ausgerichtet und die Lehre wenig strukturiert ist. Angelehnt an Erfahrungen mit "Educational wards" in Schweden und England wird eine Ausbildungsstation aufgebaut, die ein Lernen in verantwortlicher Tätigkeit unter Supervision ermöglicht. Die Ausbildungsstation ist Teil des Begleitstudiums Anthroposophische Medizin und besitzt Modellcharakter für die Gestaltung praxisbezogener Lehre an der Universität Witten / Herdecke. Aufbau und Evaluation sollen so erfolgen, dass ein genereller Modellcharakter für andere Abteilungen und andere Universitäten möglich wird.

Projektziele:

  • Praxis- und Realitätsnahe Ausbildung von Medizinstudierenden im PJ ("work based learning")
  • Förderung der ärztlichen Problemlöse- und Handlungskompetenz der Studierenden
  • Ausbildung von Studierenden in Integrativer Medizin, exemplarisch in Form der anthroposophisch erweiterten Medizin
  • Umsetzung eines in Zusammenarbeit mit den Studierenden entwickelten Curriculums und Projektes
  • Adäquate Patientenversorgung.

Realisierung: Von August bis Dezember 2008 werden vier PJ-Studierende in der Inneren Abteilung des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke eine halbe Station (2 Betten/Student) unter enger ärztlicher Begleitung und Supervision so weit wie möglich selbstständig führen.

Gemeinsam mit Studierenden wurden Ausbildungsziele, Seminarschwerpunkte, Tagesplan und eine Struktur für Prüfung und Reflexion erarbeitet. Teile der Projektplanung und -umsetzung (z.B. Präsentationen, Ausarbeitung einzelner Schritte) wurden ebenfalls gemeinsam durchgeführt.

Evaluation: Das Projekt wird evaluiert durch Befragung

  • von Patienten bzgl. der Behandlungsqualität,
  • von Studierenden bzgl. der Lernerfahrungen und
  • von Mitarbeitern bzgl. der Chancen und Belastungen durch die Ausbildungsstation.