gms | German Medical Science

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin
Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

04.11. bis 06.11.2005, Münster

POL an der Medizinischen Universität Wien: Ein Promotor für erlebte Selbststeuerung der Studierenden?

Poster

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Monika Himmelbauer - Besondere Einrichtung für Medizinische Aus- und Weiterbildung, Methoden und Entwicklung, Wien, Österreich

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Münster, 04.-06.11.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05gma134

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2005/05gma134.shtml

Eingereicht: 15. Juli 2005
Veröffentlicht: 26. Oktober 2005

© 2005 Himmelbauer.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Poster

Seit 2001 ist das neue Medizincurriculum Wien (MCW, https://www.meduniwien.ac.at/index.php?id=2&language=1) implementiert, welches nach dem Block-Line-Prinzip (Amsterdam) neben integriertem Lernen auch das Konzept des problemorientierten Lernens (POL) beinhaltet. Die Einführung neuer, also auch der problemorientierten Lernformen bedarf einer sorgfältigen Wirksamkeitsevaluation. Der Theorie nach müsste POL die Selbststeuerung im Lernen anregen. Viele Untersuchungen haben auch gezeigt, dass POL diese Fähigkeit zu selbstgesteuertem Lernen tatsächlich fördert. Inwieweit dieses Ziel im MCW durch den Einsatz von POL erreicht wird bzw. werden kann, soll in dieser Untersuchung geklärt werden. Angenommen wird, dass diese Zielsetzung von POL dann verwirklicht ist, wenn Studierende, die angeben, von POL zu profitieren, diese Lernform auch als selbstwirksamer erleben und insgesamt eine größere Selbststeuerung im allgemeinen Lernen wahrnehmen. Um diese Hypothese zu prüfen, wurden alle 112 Studierenden des als Probebetrieb geführten ersten Jahres mittels eigens entwickeltem Fragebogen dazu befragt. POL-Lehrveranstaltungen sind vom 3. bis zum 8. Semester verpflichtend vorgesehen. Zum Zeitpunkt der Erhebung waren die Studierenden im achten Semester, sodass schon umfangreiche Erfahrungen mit POL im curriculuaren Kontext des MCW gegeben waren. In diesem Beitrag werden das Design der Studie, die Ergebnisse der Befragung und dazu mögliche Interpretationen vorgestellt.