gms | German Medical Science

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin
Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

04.11. bis 06.11.2005, Münster

Professionalisierung der "Orientierungseinheit" für Mediziner: Eine Einführung für Studierende in Struktur, Inhalt und Anforderungen vor Studienbeginn

Vortrag

  • corresponding author presenting/speaker Nicole Griepentrog - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Dekanat, Hamburg, Deutschland
  • author Aenne Meike Böthern - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Modellstudiengang, Hamburg, Deutschland
  • Ioan-George Mihalache
  • author Hendrik van den Bussche - Universität Hamburg, Zentrum für Psychosoziale Medizin, Institut für Allgemeinmedizin, Hamburg, Deutschland
  • author Olaf Kuhnigk - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Modellstudiengang Medizin, Hamburg, Deutschland

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Münster, 04.-06.11.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05gma047

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2005/05gma047.shtml

Eingereicht: 15. Juli 2005
Veröffentlicht: 26. Oktober 2005

© 2005 Griepentrog et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Workshop

Lernerfolg, kurze Studienzeiten und geringe Abbrecherquoten setzen zielgerichtetes Studienverhalten voraus. Es erfordert ein hohes Maß an Informiertheit und Überblick über Studienablauf und Studienanforderungen. Die im deutschen Medizinstudium obligatorische Orientierungseinheit (OE) zu Studienbeginn bietet hierfür als erster universitärer Kontakt eine zentrale Möglichkeit der Einflussnahme.

Aus diesem Grund wurde an der Universität Hamburg eine neue OE von Mitarbeitern des Dekanats mit folgenden Zielen entwickelt:

- Vermittlung von Struktur des Medizinstudiums, Lehrinhalten und Prüfungssystem

- Anregung zur Reflektion des eigenen Lernverhaltens, universitären Lernanforderungen, Vermittlung von Lernstrategien

- soziale Einbindung der Studienanfänger

Selbstgesteuertes, strukturiertes Arbeiten der Studierenden soll in der OE durch folgende didaktischen Methoden gefördert werden:

- Selbststudium mittels eines Nachschlagewerks zu studienrelevanten Themen/Studienorganisation

- Kleingruppenarbeit

- Impulsvorträge

- interaktive Veranstaltungen

- Supervision der Anwendung vermittelter Lernstrategien

Das OE-Konzept nutzt die Möglichkeit, den Studierenden über die Auseinandersetzung mit Struktur und Inhalten des Medizinstudiums studienrelevante Arbeitsstrategien zu vermitteln, zu testen und zu reflektieren.