gms | German Medical Science

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin
Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

04.11. bis 06.11.2005, Münster

Instruktionale Gestaltung von eLearning Kursen

Vortrag

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Maria Siegert - Universität Gießen, Forschungsgruppe Instruktion und Interaktive Medien (IIM), Giessen, Deutschland
  • author Gudrun Glowalla - Lerndesign GmbH, Gießen, Deutschland
  • author Ulrich Glowalla - Universität Gießen, Forschungsgruppe Instruktion und Interaktive Medien (IIM), Giessen, Deutschland

Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Münster, 04.-06.11.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05gma014

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/gma2005/05gma014.shtml

Eingereicht: 15. Juli 2005
Veröffentlicht: 26. Oktober 2005

© 2005 Siegert et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Workshop

Zur Unterstützung der akademischen Lehre werden immer stärker elektronische Lernressourcen herangezogen. Neben veranstaltungsbegleitenden Materialien werden Studierenden mittlerweile auch (vorlesungsersetzende) Angebote zum Eigenstudium angeboten. Die Nutzung und Akzeptanz dieser Materialien hängt neben der curricularen Integration entscheidend von der didaktischen Qualität der Angebote ab.

Im Projekt k-MED werden seit vier Jahren elektronische Lehrmaterialen von verschiedenen Fachbereichen der Medizin erstellt und in die Lehre eingebunden. Die Forschungsgruppe Instruktion und Interaktive Medien (IIM ) berät und unterstützt die Mediziner bei der Gestaltung dieser Lernkurse. Im Vergleich unterschiedlicher Materialien hat sich eine Kursgestaltung als überlegen herausgestellt, die folgende instruktionale Richtlinien berücksichtigt:

(a) Die fachlichen Kursinhalte werden durch eine zugleich situierende und motivierende Einleitung sowie eine Zusammenfassung der zentralen Kursinhalte umrahmt.

(b) Abbildungen und Animationen werden über begleitende Texte detailliert erläutert.

(c) Die Kurse enthalten umfangreiches Übungsmaterial in Form von Testaufgaben.

(d) Die Bearbeitung der Kurse wird in ein sinnvolles curriculares Szenario eingebunden, in dem die Studierenden über Foren, Newsletter und Präsenzangebote durch ihre Dozenten unterstützt werden.

Unsere Evaluationsstudien belegen Akzeptanz und Lernwirksamkeit der Kurse, die nach diesen Kriterien erstellt und in die Lehre integriert wurden. Hochwertige eLearning Kurse bieten somit ein grosses Potential in Richtung Qualitätssicherung und Nachhaltigkeit der Lehre.