gms | German Medical Science

Forum Medizin 21, 45. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin

Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Zusammenarbeit mit der Deutschen, Österreichischen und Südtiroler Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin

22.09. - 24.09.2011, Salzburg, Österreich

Müdigkeit als Symptom in der Primärversorgung: eine systematische Übersichtsarbeit

Meeting Abstract

  • author presenting/speaker Rebekka Stadje - Abteilung für Allgemeinmedizin, Philipps-Universität Marburg, Marburg, Deutschland
  • author Katharina Dornieden - Abteilung für Allgemeinmedizin, Philipps-Universität Marburg, Marburg, Deutschland
  • author Tobias Biroga - Abteilung für Allgemeinmedizin, Philipps-Universität Marburg, Marburg, Deutschland
  • author Christian Keunecke - Abteilung für Allgemeinmedizin, Philipps-Universität Marburg, Marburg, Deutschland
  • corresponding author Annika Viniol - Abteilung für Allgemeinmedizin, Philipps-Universität Marburg, Marburg, Deutschland
  • author Stefan Bösner - Abteilung für Allgemeinmedizin, Philipps-Universität Marburg, Marburg, Deutschland
  • author Jörg Haasenritter - Abteilung für Allgemeinmedizin, Philipps-Universität Marburg, Marburg, Deutschland
  • author Annette Becker - Abteilung für Allgemeinmedizin, Philipps-Universität Marburg, Marburg, Deutschland
  • author Norbert Donner-Banzhoff - Abteilung für Allgemeinmedizin, Philipps-Universität Marburg, Marburg, Deutschland

45. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, Forum Medizin 21. Salzburg, 22.-24.09.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11fom102

DOI: 10.3205/11fom102, URN: urn:nbn:de:0183-11fom1028

Veröffentlicht: 14. September 2011

© 2011 Stadje et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund: Symptomevaluierende Studien untersuchen die Prävalenz, Ätiologien und die Prognose von Symptomen in definierten Versorgungs-Settings. Wir präsentieren eine systematische Übersicht solcher Studien zum Beratungsanlass „Müdigkeit“ in der Primärversorgung.

Material und Methoden: Nach Festlegung einer detaillierten Suchsyntax werden in den Datenbanken Medline und Embase die einschlägigen Publikationen anhand von präzisen Einschlusskriterien herausgefiltert. Zwei unabhängige Beurteiler prüfen die Arbeiten auf Einschlägigkeit, extrahieren methodische und Ergebnisdaten und stellen diese in einer Datenbank zusammen.

Ergebnisse: Aus der Medline-Recherche werden ca. 100 Studien in die Übersicht aufgenommen. Aus ihnen ergibt sich, dass Müdigkeit eine weit verbreitete Gesundheitsbeschwerde darstellt. Besonders hohe Prävalenzen zeigen sich bei systematischer Befragung und bei Mitberücksichtigung des Symptoms als sekundärem Beratungsanlass. Studien, die nur Patienten mit Müdigkeit als Hauptkonsultationsgrund berücksichtigen, gelangen zu niedrigeren Häufigkeitsangaben. Müdigkeit ist oft mit psychischen Erkrankungen, besonders Depression und Angststörungen, assoziiert; gravierende somatische Ursachen treten selten auf. Der methodische Standard der eingeschlossenen Studien ist niedrig. Zu allen genannten Ergebnissen werden genaue quantitative Angaben im Vortrag vorgestellt.

Schlussfolgerung/Implikation: Diese Übersichtsarbeit steht im Zusammenhang mit der Überarbeitung der DEGAM-Leitlinie „Müdigkeit“; die Arbeit unterstützt die Empfehlungen der Leitlinie in wesentlichen Punkten. Symptomevaluierende Studien stellen einen Kernbereich allgemeinärztlichen Handelns dar; systematische Übersichten dazu sind bisher nicht publiziert worden.