gms | German Medical Science

EbM in Qualitätsmanagement und operativer Medizin
8. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin e. V.

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.

22.03. - 24.03.2007 in Berlin

Zertifizierung von EbM Kursen durch DNEbM e.V. - Mehr als nur eine Werbemaßnahme -

Meeting Abstract

  • corresponding author presenting/speaker Olaf Weingart - Fachbereich Edukation - DNEbM; Cochrane Haematologicalgnancies Group - Med I Universitätklinik, Köln, Deutschland
  • author Marga Cox - Geschäfsstelle des DNEbM; Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin, Berlin, Deutschland
  • author Sylvia Sänger - ÄZQ, Berlin, Deutschland
  • N. Donner-Banzhoff
  • J. Windeler

EbM in Qualitätsmanagement und operativer Medizin. 8. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin e. V.. Berlin, 22.-24.03.2007. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2007. Doc07ebm088

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/ebm2007/07ebm088.shtml

Veröffentlicht: 15. März 2007

© 2007 Weingart et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund

Das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (DNEbM) e.V. bietet seit einem Jahr Kursveranstaltern die Möglichkeit ihre EbM Grundkurse im Rahmen eines formellen Verfahrens im Hinblick auf Konformität mit dem Curriculum Evidenzbasierte Medizin der Bundesärztekammer und des DNEbM (2. Auflage 2005) überprüfen zu lassen.

Methoden

Entwicklung einer auf Vorgaben des Curriculums EbM basierenden Checkliste sowie Erstellung eines Webangebots auf der Webseite des DNEbM in dem Verfahren transparent dargelegt wird. Auswertung der eingegangen Anträge im Hinblick auf Vollständigkeit, Beratungsbedarf und primäre Konformität mit den Vorgaben der aktuell gültigen 2. Auflage des Curriculums EbM.

Ergebnisse

Seit Ende 2005 wurden von 5 Veranstaltern für insgesamt 7 geplante EbM Kurse Anträge auf Zertifizierung gestellt. Bei 3 Kursen wurden primär relevante Mängel (Fehlende Vermittlung von Inhalten sog. obligater Teilgebiete) festgestellt. In allen Fällen erfolgte Anpassung des Stundenplans, so dass 7 Kurse durchgeführt werden konnten, deren Konformität mit dem Neuauflage des Curriculums EbM belegt werden kann.

Schlussfolgerung/Implikation

Das Zertifizierungsverfahren für EbM Kurse und das damit verbundene Beratungsangebot des Fachbereichs wurde von den Veranstaltern akzeptiert. Die teilweise auch bei langjährig aktiven Kursveranstaltern fehlende Umsetzung von Neuerungen in der 2. Auflage des Curriculums EbM (wie z.B. verpflichtender Vermittlung von Basiswissen in den Gebieten Leitlinien und Patienteninformation) zeigt den Bedarf für eine kontinuierliche externe Qualitätssicherung. Auch wenn das Verfahren nur eine Überprüfung der Kursunterlagen und nicht eine Überprüfung der Lernziele erlaubt, bietet das seitens des Fachbereichs Edukation im DNEbM entwickelte Zertifizierungsverfahren für EbM Kurse in der Kombination mit der individueller Beratung und formalem Darlegungsprozess einen geeigneten Ansatz zur Sicherung der Qualität von EbM Kursen in Deutschland.