gms | German Medical Science

EbM in Qualitätsmanagement und operativer Medizin
8. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin e. V.

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.

22.03. - 24.03.2007 in Berlin

Universitäre Ausbildung in Evidenz basierter Medizin - Publizierter Status und Überblick

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Marga Cox - Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V., Berlin, Deutschland

EbM in Qualitätsmanagement und operativer Medizin. 8. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin e. V.. Berlin, 22.-24.03.2007. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2007. Doc07ebm070

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/ebm2007/07ebm070.shtml

Veröffentlicht: 15. März 2007

© 2007 Cox.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund

Durch die neunte Novelle der Approbationsordnung für Ärzte eröffneten sich Möglichkeiten einer weiter gehenden Integration der Lehre in Evidenzbasierter Medizin in die Curricula der Medizinerausbildung. Anhand der gedruckten Vorlesungsverzeichnisse sowie anhand einer Internetrecherche, wurden Lehrinhalte, Lehrumfang und zeitliche Einordnung in das Gesamtcurriculum eruiert und dokumentiert.

Methoden

Ausgangspunkt war die Liste der Universitäten, an denen Humanmedizin als Fach gelehrt wird.

Soweit solche Verzeichnisse von den jeweiligen Universitäten herausgegeben werden, wurden die gedruckten Vorlesungsverzeichnisse von Hand nach Hinweisen auf "Evidence based Medicine bzw. Evidenz-basierte Medizin, Sozialmedizin oder Journal Club" durchsucht.

Auf den Homepages der jeweiligen Ausbildungshochschulen wurden dann Seiten der jeweils für Lehre und Ausbildung zuständigen Universitätseinrichtung gesucht.

Soweit dies mittels der im Internet publizierten Informationen möglich war, wurde auch per Internet nach den o.a. Begriffen gesucht.

Die Ergebnisse der Suche wurden katalogisiert und in einer Tabelle aufgetragen.

Besonderes Augenmerk wurde auf Informationen zu den Inhalten der bereits durchgeführten oder geplanten Kurse gelegt; diese wurden, soweit vorhanden, in der Tabelle stichwortartig aufgeführt.

Ergebnisse

Es zeigte sich, dass Informationen hinsichtlich der Lehre in Evidenz basierter Medizin auf den Internetseiten der universitären Einrichtungen kaum gefunden werden konnten.

Die Dokumentation in den gedruckten Verzeichnissen erwies sich hinsichtlich der Identifikation von Lehrinhalten, und hier besonders von Kursen der Evidenz basierten Medizin, als unvollständig. Ebenso konnte eine Diskussion der Einbindung der Lehrinhalte der Evidenz basierten Medizin in die Medizinerausbildung anhand der Webseiten der Universitäten nicht festgestellt werden.

Schlussfolgerung/Implikation

Die Publikation von Vorlesungen, Seminaren und Übungen, sowohl in gedruckter als elektronischer Form, an deutschen Universitäten beschränkt sich häufig auf wenig aussagekräftige, aber AO-gerechte Titel. Eine Diskussion der Unterrichtsinhalte und einer möglichst sinnvollen Einbindung neuer Lehrinhalte wie der Evidenz basierten Medizin in das Medizinstudium wird so erschwert.