gms | German Medical Science

22. Internationaler Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen

18. bis 21.06.2009, Nürnberg

Eine prospektive klinische Untersuchung mit der neuen Blaulichtfilter-IOL von Hoya

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • Manfred Tetz - Augentagesklinik Spreebogen, Berlin
  • Susann Schwahn-Bendig - Augentagesklinik Spreebogen, Berlin

22. Internationaler Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen. Nürnberg, 18.-21.06.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09docWK 3b.28

DOI: 10.3205/09doc128, URN: urn:nbn:de:0183-09doc1283

Veröffentlicht: 9. Juli 2009

© 2009 Tetz et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Bestimmung von Zentrierung, sphärischer Abberation, Nachstar, Glistenings und Kontrastsehen nach der Implantation der asphärischen Blaulichtfilterlinse HOYA FY-60AD.

Methodik: In einer prospektiven Studie wurde die asphärische Blaulichtfilterlinse HOYA FY-60AD bei 28 Patienten (51 Augen) implantiert und 1 Jahr postoperativ untersucht. Dabei wurden unkorrigierte und korrigierte Sehleistung in der Ferne, sphärische Abberation, Pupillenweite, Kontrastsehen mittels Ginsburg Box, Zentrierung und Oberfläche der IOL untersucht.

Ergebnisse: Die implantierte Linsenstärke betrug im Mittel 21,4 Dioptrien. Der unkorrigierte Fernvisus lag im Mittel bei 0,50 und der korrigierte Fernvisus bei 0,80. Die sphärische Abberation ist von 0,69 µm präoperativ auf 0,61 µm postoperativ gesunken. Weiterhin zeigt die HOYA FY-60AD eine hervorragende Zentrierung und nur bei 3 IOL's Glistenings Grad 1.

Schlussfolgerungen: Die HOYA FY-60AD mit neuem asphärischen Design weist verbesserte Abbildungseigenschaften höherer Ordnung auf und zeigt eine hervorragende Zentrierung.