gms | German Medical Science

7. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung des Deutschen Netzwerks für Versorgungsforschung

16. - 18.10.2008, Köln

Placeboeingriffe in chirurgischen Studien: Wann sind sie wirklich sinnvoll?

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • M. K. Diener - Chir. Univ.-klinik, Studienzentrum d. Dt. Gesellschaft f. Chirurgie (SDGC), Heidelberg

7. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung des Deutschen Netzwerks für Versorgungsforschung. Köln, 16.-18.10.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. DocB7.74

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dkvf2008/08dkvf043.shtml

Veröffentlicht: 6. Oktober 2008

© 2008 Diener.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Chirurgische, randomisiert-kontrollierte klinische Studien werden mit dem Ziel durchgeführt, einen möglichst validen, kausalen Zusammenhang einer chirurgischen Intervention (bzw. Kontrollgruppe) und der Zielvariablen darzustellen. Der Einsatz von Placebo-Kontrollgruppen in chirurgischen Studien wird jüngst kontrovers diskutiert. Ziel dieser Untersuchung ist, die Wirksamkeit Placobo-Kontrollgruppen in chirurgischen, randomisiert-kontrollierten Studien unter Berücksichtigung ethischer Gesichtspunkte zu beurteilen.

Methoden: Systematische Literatursuche in der Datenbank Medline um randomisiert-kontrollierte chirurgische Studien aufzufinden, die mit Placebo-Kontrollgruppen durchgeführt wurden. Auswertung der quantitativen Ergebnisse und der ethischen Rechtfertigung der eingeschlossenen Studien.

Ergebnisse: Von den identifizierten Studien wurden 4 randomisiert-kontrollierte Studien aus unterschiedlichen Fachbereichen (Traumatologie, Viszeralchirurgie, Herzchirurgie und Neurochirurgie) ausgewählt, um die Wirksamkeit von Placebo-Kontrollgruppen zu beurteilen.

Schlussfolgerungen: Placebo-Kontrollgruppen in chirurgischen Studien können zum Erkenntnisgewinn beitragen. Vor Durchführung einer placebokontrollierten chirurgischen Studie muss das Risiko-Benefit Verhältnis genau überprüft werden. Ebenso müssen alternative Studiendesigns in Erwägung gezogen werden, so fern diese für die entsprechende Fragestellung verfügbar sind.