gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

22. - 25.10.2008, Berlin

Langzeit Outcome – Vergleich der Polytrauma Patienten mit Verletzungen des Beckenrings versus der unteren Extremitäten. Welche Verletzungen sind problematisch?

Meeting Abstract

  • H.-C. Pape - University of Pittsburgh Medical Center (UPMC), Division of Orthopaedic Trauma Surgery, Pittsburgh, United States of America
  • C. Probst - Medizinische Hochschule Hannover, Unfallchirurgische Klinik, Hannover, Germany
  • M. Panzica - Medizinische Hochschule Hannover, Unfallchirurgische Klinik, Hannover, Germany
  • R. Pfeifer - University of Pittsburgh Medical Center (UPMC), Division of Orthopaedic Trauma Surgery, Pittsburgh, United States of America
  • C. Krettek - Medizinische Hochschule Hannover, Unfallchirurgische Klinik, Hannover, Germany
  • N.-A. Sittaro - Hannover Rück Versicherungen, Abteilung Leben, Hannover, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 22.-25.10.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. DocWI27-497

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dkou2008/08dkou136.shtml

Veröffentlicht: 16. Oktober 2008

© 2008 Pape et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Klinische Langzeitergebnisse bei Patienten mit Verletzungen des Beckens und der unteren Extremitäten sind bisher nicht publiziert worden. Wir stellen deshalb die Ermittlung dieser Verletzungskombination anhand einer großen, klinischen Nachuntersuchung vor.

Methodik: Patienten erfüllten die Einschlusskriterien, wenn sie stumpfe, multiple Verletzungen zwischen 1973 und 1990 erlitten haben und zum Zeitpunkt der Verletzung zwischen 3 und 60 Jahren gewesen sind. Das Follow-up dieser Patienten war mindestens 10 Jahre.

Ergebnisse: 637 Patienten erfüllten die Einschlusskriterien und wurden zwischen Dezember 2000 und Dezember 2003 nachuntersucht. Die mittlere Follow-up Dauer war 19 Jahre; das Durchschnittsalter war 27,4 Jahre (Alterspanne: 3-58 Jahre); der Injury Severity Score war im Mitterwert 21±9 Punkte. Zum Zeitpunkt der Nachuntersuchung waren 17.1% der Patienten unter 63 Jahren wegen einer körperichen Behinderung berentet. Die Tabelle 1 [Tab. 1] gibt Auskunft über das Outcome der Patienten im bezug auf Schmerz, Hinken, und Tegner Aktivitäts-Score.

Diskussion: Patienten mit Verletzungen des Beckens präsentierten schlechtere Ergebnisse hinsichtlich Schmerz, Hinken und Aktivitäts Scores verglichen mit Patienten mit Verletzungen nur der unteren Extremität. Diese Schmerzen sind wahrscheinlich durch die Beckenveletzungen etstanden und sind stärker als bisher evaluiert. Die Bedeutung der Beckenverletzungen bei Polytrauma Patienten sollte überdacht und genauer klinisch evaluiert werden.