gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

22. - 25.10.2008, Berlin

Die Verwendung einer Tantal Pressfitpfanne ohne Schrauben bei Azetabulumdefekten

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • C. Perka - Charité - Universitätsmedizin Berlin, Klinik für Orthopädie, Berlin, Germany
  • R. Lehnigk - Charité - Universitätsmedizin Berlin, Klinik für Orthopädie, Berlin, Germany
  • G. Matziolis - Charité - Universitätsmedizin Berlin, Klinik für Orthopädie, Berlin, Germany
  • S. Tohtz - Charité - Universitätsmedizin Berlin, Klinik für Orthopädie, Berlin, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 22.-25.10.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. DocWI25-1098

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dkou2008/08dkou116.shtml

Veröffentlicht: 16. Oktober 2008

© 2008 Perka et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Pressfit Pfannen sind der Goldstandard in der primären Hüftendoprothetik. Bei azetabulären Knochendefekten wird eine zusätzliche Sicherung mit Schrauben empfohlen. Potentielle Nachteile sind Schraubenbruch, Metallabrieb, Osteolysen und die Verletzung neurovaskulärer Strukturen. In der vorliegenden Untersuchung sollte daher geklärt werden, ob AAOS Typ I und III Defekte des Azetabulums mit einer Tantal Pressfit Pfanne ohne zusätzliche Schrauben sicher versorgt werden können.

Methodik: 56 konsekutive Hüften (53 Patienten) wurden in die prospektive Studie eingeschlossen und klinisch und radiologisch nach durchschnittlich 62,5 Monaten nachuntersucht. 46 Pfannen wurden im Rahmen von Revisionsoperationen, 10 bei primär dysplastischen Azetabula implantiert. Der Harris hip-score (HHS), das Auftreten von Osteolysen, die Implantatmigration und -lockerung wurden dokumentiert.

Ergebnisse: Der HHS verbesserte sich von präoperativ 42 auf 81 Punkte zum Nachuntersuchungszeitpunkt. Es wurden weder Osteolysen noch Migrationen oder Lockerungen beobachtet. Schmale Sklerosesäume im Sinne eines Remodellings des Knochens zeigten sich in 15 Fällen.

Diskussion: Wir schlussfolgern, dass eine Tantal Pressfit Pfanne primär stabil bei AAOS Typ I und III Defekten des Azetabulums ohne die Verwendung von Schrauben verankert werden kann.