gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Ergebnisse des isolierten patellofemoralen Gleitflächenersatz vs. Rezentrierung und laterale Facettektomie der Patella zur Behandlung der patellofemoral Arthrose

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

  • presenting/speaker W. Miehlke - Schulthess Klinik, Orthopädie, Zürich
  • M. Laupheimer - Schulthess Klinik, Orthopädie, Zürich
  • T. Drobny - Schulthess Klinik, Orthopädie, Zürich
  • U. Munzinger - Schulthess Klinik, Orthopädie, Zürich

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguK1-1571

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0537.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Miehlke et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Bei der operativen Behandlung der symptomatischen, konservativ therapieresistenten patellofemoralen Arthrose werden an unserer Klinik zwei Verfahren verwandt. Zum einen der patellofemorale Gleitflächenersatz Typ Lubinus. Zum anderen die gelenkerhaltende Rezentrierung, Denervation und laterale Facettektomie der Patella. Die retrospektiven Ergebnisse beider Methoden werden verglichen

Methoden

In der Lubinus Gruppe (A) wurden 9 Patienten mit einem Durchschnittsalter von 63 Jahren in der gelenkerhaltenden Gruppe (B) 8 Patienten mit durchschnittlich 60 Jahren operiert. Alle Patienten konnten klinisch und radiologisch nachkontrolliert werden. Dabei wurde der Bristol Knee Score (BKS) und der Patella Score (PS) nach Bartlett erhoben. Der durchschnittliche Follow-up betrug 3 Jahre in der Lubinus Gruppe, respektive 5 Jahre in der Vergleichsgruppe

Ergebnisse

In der Gruppe A stieg der durchschnittliche BKS von prä-op 53 auf 82 Punkte, in der Gruppe B von 64 auf 80 Punkte. Der durchschnittliche BKS für Schmerz war vor der Operation 6 (A) bzw. 11 (B) und steigerte sich auf 27 (A) bzw. 26 (B). In beiden Gruppen erfolgten je 2 Revisionen, je eine Arthroskopie und ein Wechsel auf eine Totalarthroplastik

Schlussfolgerungen

Beide untersuchten Operationsmethoden erzielen eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität und sind in ihren Ergebnissen vergleichbar. In keinem Fall wurde eine vollständige Schmerzfreiheit erzielt. Aus diesem Grund bedarf es einer kritischen Patientenselektion