gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Klinische Einjahresergebnisse einer prospektiv randomisierten Studie zur navigierten Knieendoprothetik

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

  • presenting/speaker J. Schmitt - Philipps-Universität, Klinik für Orthopädie und Rheumatologie, Marburg
  • S. Neuber - Philipps-Universität, Klinik für Orthopädie und Rheumatologie, Marburg
  • W. Birthe - Philipps-Universität, Klinik für Orthopädie und Rheumatologie, Marburg
  • H. Kienapfel - Philipps-Universität, Klinik für Orthopädie und Rheumatologie, Marburg
  • M. Pfeiffer - Helios Rosmann Klinik, Orthopädie, Breisach

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguE9-1269

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0272.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Schmitt et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Unterscheiden sich die klinischen Ergebnisse der navigierten und nicht navigierten Endoprothetik ein Jahr nach Implantation?

Methoden

Die 90 Patienten einer 3-armigen kontrollierten prospektiv randomisierten Studie zur navigierten Knieendoprothetik (NexGen navigiert / NexGen manuell / Scorpio navigiert) wurden ein Jahr postoperativ nachuntersucht und im Bezug auf den Knee Society Score, den Functional Knee Score und die Komplikationsrate nachuntersucht.

Ergebnisse

Es fand sich ein Jahr nach Operation kein signifikanter Unterschied in den drei Behandlungsgruppen bezüglich des Knee Society Score und des Functional Knee Scores. Die nach 12 Wochen aufgetretenen signifikant schlechteren Knee Scores der navigierten Scorpioprothesen waren nach 1 Jahr nicht mehr vorhanden. Im Bezug auf die Komplikationsraten fand sich ein Trend hin zu einer höheren Komplikationsrate in den navigierten Knien. Auch hier war der Unterschied jedoch nicht signifikant.

Schlussfolgerungen

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt (1 Jahr postop) findet sich kein klinischer Unterschied zwischen den navigierten und manuell implantierten Patienten. Wir werden das Kollektiv weiter verfolgen um gegebenenfall später auftretende vorzeitige Lockerungen etc. zu erfassen.