gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Einteilung der röntgenolgischen knöchernen Veränderungen der Eminentia interkondylaris bei Kreuzbandaplasie

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Olaf Hasart - Charité, Campus Mitte, Klinik für Orthopädie, Schumannstr. 20/21, 10098, Berlin, Phone: 030 - 450515057, Fax: 030 - 450515911
  • K. Labs - Charité, Campus Mitte, Klinik für Orthopädie, Schumannstr. 20/21, 10098, Berlin, Phone: 030 - 450515057, Fax: 030 - 450515911
  • D. Leutloff - Charité, Campus Mitte, Klinik für Orthopädie, Schumannstr. 20/21, 10098, Berlin, Phone: 030 - 450515057, Fax: 030 - 450515911
  • C. Perka - Charité, Campus Mitte, Klinik für Orthopädie, Schumannstr. 20/21, 10098, Berlin, Phone: 030 - 450515057, Fax: 030 - 450515911

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguX-178

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu1138.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Hasart et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ziel

Das Ziel dieser Untersuchung war die Analyse der röntgenologischen Veränderungen der Eminentiae intercondylares bei Kreuzbandaplasien.

Methoden

Wir untersuchten 13 erwachsene Patienten mit einer Kreuzbandaplasie. Die Diagnosen wurden durch MRT oder Arthroskopie gesichert. Eine getrennte Betrachtung erfolgte bei isolierter vorderer sowie kompletter Kreuzbandaplasie. Zur Auswertung wurden die Röntgenbilder semiquantitativ analysiert.

Ergebnisse

Wir fanden typische röntgenologische Hypoplasie- oder Aplasiezeichen der Eminentiae bei vorderer oder kompletter Kreuzbandaplasie. Diese Veränderungen wurden in 3 Typen eingeteilt.

Schlussfolgerung

Aufgrund dieser Einteilung kann allein anhand des einfachen a.p. Röntgenbildes ein dringender Verdacht auf eine vordere oder kombiniert vordere/hintere Kreuzbandaplasie gestellt werden.