gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Dynamische in vitro Messung der Zugkräfte des Musculus quadriceps femoris nach totalem Kniegelenksersatz

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

  • corresponding author Sven Ostermeier - Orthopädische Klinik der MH-Hannover, Anna-von-Borries-Str. 1-7, 30625, Hannover, Phone: 0511/53540, Fax: 0511/5354682
  • C. Hurschler - Orthopädische Klinik der MH-Hannover, Anna-von-Borries-Str. 1-7, 30625, Hannover, Phone: 0511/53540, Fax: 0511/5354682
  • C. Stukenborg-Colsman - Orthopädische Klinik der MH-Hannover, Anna-von-Borries-Str. 1-7, 30625, Hannover, Phone: 0511/53540, Fax: 0511/5354682

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguO29.2-9

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu1026.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Ostermeier et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Durch die Implantation einer Knieendoprothese ändert sich die Biomechanik des Kniegelenks, insbesondere die zur Extension notwendigen Zugkräfte des Musc. quadrieps femoris. Die Kraftänderung soll in dieser Studie gemssen werden.

Methodik

Es wurden 8 menschliche Kniegelenkspräparate vor und nach Implantation einer Knieendoprothese (Interax®, LCS®) in einem hydraulischen Kniegelenkskinemator getestet. In diesem Kinemator wurde der Musc. quadriceps femoris durch einen hydraulischen Zugzylinder simuliert. Durch die zu messende variable Zugkraft wurde ein isokinetischer Extensionszyklus mit einem konstanten Extensionsmoment von 31 Nm produziert.

Ergebnisse

Die zur Extension notwendige Zugkraft erreichte beim physiologischen Kniegelenk maximal 1238,9 N (SD 46,6 N). Nach Implantation der Interax®-Prothese und Patellarückflächenersatz erhöhte sich die Zugkraft bis zu 13,9%. Mit der LCS®-Prothese wurde eine Erhöhung um 6,6% beobachtet.

Schlussfolgerung

Nach Implantation verändern sich die biomechanischen Vorraussetzungen für den Musc. quadriceps fem., so daß im Vergleich zum physiologischen Kniegelenk höhere Zugkräfte zum Erreichen des gleichen Extensionsmoments notwendig sind. Diese Krafterhöhung kann für die postoperative Rehabilitation und spätere Funktion des Kniegelenks klinisch relevant sein.