gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Osseointegration von Vacuum-Plasma-Sprayed-Titanium Implantaten mit/ohne Hydoxylapatit im Vergleich zu Cancellous-Structured-Titanium Implantaten

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

  • corresponding author Axel Wilke - Philipps Universität Marburg, Baldingerstraße, 35043, Marburg, Phone: 06421 286 3691
  • P. Knöll - Philipps Universität Marburg, Baldingerstraße, 35043, Marburg, Phone: 06421 286 3691
  • H. Frank - Philipps Universität Marburg, Baldingerstraße, 35043, Marburg, Phone: 06421 286 3691
  • A. Thon - Philipps Universität Marburg, Baldingerstraße, 35043, Marburg, Phone: 06421 286 3691
  • M. Kratz - Philipps Universität Marburg, Baldingerstraße, 35043, Marburg, Phone: 06421 286 3691
  • M. Windler - Philipps Universität Marburg, Baldingerstraße, 35043, Marburg, Phone: 06421 286 3691

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguO29.1-1

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu1009.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Wilke et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Noch immer ist ungeklärt, welche Porosität der Implantatoberfläche für die Osseointegration am besten ist.

Methoden

Zur Klärung dieser Fragestellung haben wir die Osseointegration von Vacuum-Plasma-Sprayed-Titanium Implantaten verschiedener Oberflächenporosität in einem Göttinger Minischweine Modell untersucht. Die Implantate hatten einen Titangrundkörper. Die Oberflächen bestanden aus Vacuum-Plasma-Sprayed-Titanium mit einer Porosität von 25% (VPS-Ti-25), 50% (VPS-Ti-50) und VPS-Ti-50 mit einer Beschichtung aus Hydroxylapatit (VPS-Ti-50-HA). Als Kontrolle verwendeten wir Implatate mit einer Oberfläche aus Cancellous-Structured-Titanium (CSTi). Die Prüfkörper wurden proximal und distal in den linken und rechten Femur von 15 Göttinger Minischweinen metaphysär pressfit implantiert. Die Schweine wurden in Gruppen zu je 5 Schweinen nach 4, 8 und 12 Wochen getötet. Nach dem Schneiden und Schleifen hatten die Toluidin-Blau gefärbten Präparate eine Dicke von weniger als 100µm. Die Auswertung erfolgte mit dem Bildanalysesystem Image-Pro-Plus.

Ergebnisse

Nach 4 und 8 Wochen Implantationszeit zeigte CSTi die niedrigste und VPS-Ti-50-HA die höhste Osseointegrationsrate. VPS-Ti-50 zeigte eine leicht bessere Osseointegration als VPS-Ti-25. Auch nach 12 Wochen zeigte CSTi eine noch leicht schlechtere Osseointegration als die drei anderen Implantate (VPS-Ti-25 / VPS-Ti-50 / VPS-Ti-50-HA).

Schlussfolgerungen

Oberflächen aus Vacuum-Plasma-Sprayed-Titanium zeigen eine sehr gute Biokompatibilität besonders im Vergleich zu Oberflächen aus Cancellous-Structured-Titanium.