gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Registrierungsfreie navigierte Implantation von thorakalen und lumbalen Pedikelschrauben basierend auf intraoperativ mit einem isozentrischen Bildwandler (IsoC-3D) erstellten, 3-dimensionalen Datensatz (Navigation: ION-Station, Medtronic SNT)

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

  • corresponding author Jochen Duchow - Orthopädische Universitätsklinik, Oskar Orth Straße, 66424, Homburg Saar, Phone: 068411624520
  • E. Fritsch - Orthopädische Universitätsklinik, Oskar Orth Straße, 66424, Homburg Saar, Phone: 068411624520
  • I. Grunwald - Orthopädische Universitätsklinik, Oskar Orth Straße, 66424, Homburg Saar, Phone: 068411624520
  • W. Reith - Orthopädische Universitätsklinik, Oskar Orth Straße, 66424, Homburg Saar, Phone: 068411624520
  • D. Kohn - Orthopädische Universitätsklinik, Oskar Orth Straße, 66424, Homburg Saar, Phone: 068411624520

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguO7-3

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0828.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Duchow et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Etablierung und Validierung der computergestützten Navigation auf Grundlage der mit einem isozentrischen Bildwandler (IsoC-3D) intraoperativ erstellten Datensätze am Beispiel der Implantation von thorakalen und lumbalen Pedikelschrauben.

Methoden

Für diese Studie wurde ein IsoC-3D (Siemens, Erlangen) in Kombination mit einem ION-Navigationssytem (Medtronic SNT, Memphis, USA) eingesetzt. Zur Navigation wurde der Bildwandler mit einem LED-Referenzrahmen bestückt und über eine DICOM Schnittstelle mit dem Navigationssytem verbunden. MACH-3 Sortware (Medtronic SNT, Memphis, USA) wurde zur Aufarbeitung der Datensätze und intraoperativen Navigation genutzt. Vor dem klinischen Einsatz wurde das System am Phantom und im Leichenversuch (5 Kadaver, insgesamt 70 Schrauben) etabliert und getestet. Seit August 2002 wurde das System zur Plazierung von Pedikelschrauben konsekutiv eingesetzt. Postoperativ wurde die Schraubenlage im CT überprüft.

Ergebnisse

Bislang wurde bei 30 Patienten die dorsale Instrumentierung mit Pedikelschrauben mit dem beschriebenen System durchgeführt (160 Schrauben). Klinisch traten keine durch die Schraubenplazierung verusachten Komplikationen auf. Im CT fanden sich 3 Schrauben lateral fehlplaziert, eine mediale Fehlplazierung fand sich nicht.

Schlussfolgerungen

Die Implantation von Pedikelschrauben auf Basis der mit dem IsoC-3D erstellten Datensätze ist mit dem etablierten System in hoher Präzision möglich. Die Rate fehlplazierter Schrauben ist geringer als die von uns nach fluoroskopischer Implantation gemessene.