gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Fixation eines Hamstringtransplantates als Kreuzbandplastik mit einer bioresorbierbaren Schraube (Bilok ST®-System): Biomechanische Ergebnisse

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Andre Weimann - Klinik für Orthopädie der Christian Albrechts Universität zu Kiel, Michaelisstr. 1, 24105, Kiel, Phone: 0431 597 2444
  • M. Rodiek - Klinik für Orthopädie der Christian Albrechts Universität zu Kiel, Michaelisstr. 1, 24105, Kiel, Phone: 0431 597 2444
  • T. Zantop - Klinik für Orthopädie der Christian Albrechts Universität zu Kiel, Michaelisstr. 1, 24105, Kiel, Phone: 0431 597 2444
  • W. Petersen - Klinik für Orthopädie der Christian Albrechts Universität zu Kiel, Michaelisstr. 1, 24105, Kiel, Phone: 0431 597 2444

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguO3-3

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0801.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Weimann et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung

Die Nachbehandlung einer durchgeführten Kreuzbandersatzplastik ist in hohem Maße von der Primärfestigkeit der Transplatatfixation abhängig. Verschiedene Systeme zu Befestigung von Kreuzbandtransplantaten sind im klinischen Gebrauch. Eine neue Methode der Fixation ist die Implantation einer 9 mm Schraube (Bilok ST®) senkrecht zum Bohrkanal, dabei wird das Transplantat am vorderen Drittel der Schraube im Bohrkanal aufgehängt.

Methode

Hamstringtransplantate wurden in Rinder Tibiae verankert und mit einer Materialprüfmaschine auf Zug beansprucht.

Ergebnisse

Wir führten sowohl Einzelzyklustestungen mit maximaler Zugkraft als auch zyklische Tests mit einer Kraft von 400 N und einer Zyklusanzahl von 1000 Zyklen durch. Die durchschnittliche maximale Zugkraft bei unseren Einzelzyklustestungen lag bei 1470 N. Die Elongation betrug 11,2 mm. Der häufigste Vesagensmodus war der Bruch der Schraube. Bei den zyklischen Tests erhielten wir nach 1000 Zyklen a 400 N eine durchschnittliche Elongation von 7,8 mm, wobei kein Tranplantat-/Implantatversagen festzustellen war.

Schlussfolgerungen

Die vorliegenden Ergebnisse zeigen, dass sich die Bilok ST®-Schraube für die Fixation von Hamstringtransplantaten eignet. Der Vergleich mit Angaben aus dem Schriftum zeigt, dass die Primärfestigkeit und die Steifigkeit der Bilok ST® -Schraube höher sind als bei einer Interferenzschraubenfixation.