gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Welcher Patient erlebt eine 15 Jahreskontrolle seiner Hüfttotalprothese? Unersuchung von Demographie und Outcome

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Ulf Riede - Kantonsspital Liestal, Rheinstrasse 26, CH4410, Liestal, Phone: 0041619253725, Fax: 0041619252808
  • M. Lüem - Kantonsspital Liestal, Rheinstrasse 26, CH4410, Liestal, Phone: 0041619253725, Fax: 0041619252808
  • S. Wachtl - Kantonsspital Liestal, Rheinstrasse 26, CH4410, Liestal, Phone: 0041619253725, Fax: 0041619252808
  • P.E. Ochsner - Kantonsspital Liestal, Rheinstrasse 26, CH4410, Liestal, Phone: 0041619253725, Fax: 0041619252808

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguF12-1

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0505.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Riede et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Studien zeigen, dass das Alter der 15 oder 20 Jahre postop. untersuchten Patienten deutlich unter dem des Durchschnittskollektives liegt. Andererseits ist bei jüngeren und aktiven Patienten eine höhere Revisionsrate bekannt. Wen können wir also 15 Jahre nach der Implantation einer Hüfttotalprothese noch untersuchen? Den jüngeren und körperlich aktiven Patienten oder den alten mit dem geringen Anspruch an das Implantat?

Methoden

161 konsekutiv implantierte (1984-1987) MEM GS - Prothesen bei 152 Patienten, Alter bei OP 68,3 J. Dokumentation klinischer und Rx Daten (präop. und nach 1, 2, 5, 10 und 15 Jahre postop.). Nach 15 Jahren sind 44 Implantate (Alter 76,5 J.) noch im Follow up. Diese wurden im Vergleich zum Gesamtkollektiv (n= 161) im zeitlichen Verlauf untersucht.

Ergebnisse

Das Alter des 15 J.- Kollektivs bei OP lag mit 61,4 J. 7 J. unter dem des Gesamtkollektivs. Beide Kollektive hatten präop. keine signifikanten Unterschiede bei Hüftschmerz (p= 0,097) und Flexion (p=0,567). Die präop. Gehfähigkeit war im 15 J Kollektiv (p = 0,02) signifikant besser. In der 10 Jahreskontrolle besteht bei Hüftschmerz (p = 0,33), und Zufriedenheit (p = 0,1) kein signifikanter Unterschied. Am deutlichsten in der Gehfähigkeit (p = 0,0001) aber auch bei der Flexion (p = 0,002) hat das 15 J. Kollektiv das bessere Ergebnis.

Schlussfolgerungen

Das OP - Alter hat einen grossen Einfluss auf das Ergebnis im Langzeit Follow up. Die Patienten, welche eine 15 Jahreskontrolle nach einer HTP erleben, sind bei gleichem Schmerzempfinden präop. jünger und Leistungsfähiger als das Durschnittskollektiv.