gms | German Medical Science

26. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII)

Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie

08.03. - 10.03.2012, Berlin

Vektoranalytische Betrachtungen vor und nach Implantation torischer Linsen

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • Wolfgang A. Schrems - Bayreuth
  • W. Schrems - Bayreuth

Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie. 26. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII). Berlin, 08.-10.03.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12dgii039

DOI: 10.3205/12dgii039, URN: urn:nbn:de:0183-12dgii0392

Veröffentlicht: 7. März 2012

© 2012 Schrems et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Um den Astigmatismus vor und nach Implantation torischer Linsen graphisch darzustellen, wurde der Brechkraft-Vektor (Power-Vector) nach der Methode von Thibos und Horner ermittelt. Vor der standardisierten Cataract-Operation wurde der im IOL-Master 500 gemessene Hornhautastigmatismus, nach der Operation der in der subjektiven Refraktion verbleibende Restzylinder vektoranalytisch berechnet und graphisch dargestellt. Es wurden die Brechkraftvektoren vor und nach der Operation bei 81 Augen von 57 Patienten mathematisch und graphisch analysiert. Eine signifikante Astigmatismuskorrektur konnte nachgewiesen werden. Vektoranalytische Betrachtungen belegen die Wirksamkeit bei der Beurteilung refraktiver Eingriffe. Achslagenänderungen und Astigmatismusverläufe können anschaulich dargestellt werden.