gms | German Medical Science

25. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII)

Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie

10.03. - 12.03.2011, Frankfurt/Main

Erfassung der subjektiven optischen Qualität nach Kataraktchirurgie durch Evaluierung eines Fragebogens

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • J. Giers - Frankfurt/Main, Deutschland
  • U. Giers - Detmold, Deutschland
  • T. Kohnen - Frankfurt/Main, Deutschland; Houston, USA
  • J. Bühren - Frankfurt/Main, Deutschland

Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie. 25. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII). Frankfurt/Main, 10.-12.03.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11dgii120

DOI: 10.3205/11dgii120, URN: urn:nbn:de:0183-11dgii1206

Veröffentlicht: 9. März 2011

© 2011 Giers et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Evaluation eines Fragebogens zur Bestimmung der subjektiven optischen Qualität (SOQ) nach Karataktchirurgie.

Der Fragebogen wurde an zwei aufeinander folgenden Tagen von 50 Patienten nach unkomplizierter Phakoemulsifikation mit Implantation einer Hinterkammerlinse sowie 50 Fehlsichtigen ausgefüllt.Die SOQ und die Intensität verschiedener Symptome wurde auf einer visuellen Analogskala für beide Augen getrennt und für verschiedene Beleuchtungsbedingungen abgefragt. Mittels Bland-Altman-Analyse und multipler Regressionsanalyse wurden die Wiederholbarkeit sowie die Beeinflussung der SOQ durch die Symptome geprüft.

Der Wiederholbarkeitskoeffizient (COR) betrug bei den Fehlsichtigen für die SOQ unter photpischen Bedingungen 11 Punkte (hoch-mesopisch: 9,1, niedrig-mesopisch: 13,3). Die mittlere COR lagen bei den Symptomwerten bei 12,2±10, 14±6 sowie 14,5±7. Höher waren die COR für die SOQ in der Katarakt-Gruppe (12,6; 13; 15,8), niedriger für die Symptome (11,7±6; 11±8; 12.3±7). Sowohl bei den Fehlsichtigen (adjustiertes R2: 0.76; 0.84; 0.91) als auch nach Katarakt-Operation (adjus. R2 0.74; 0.84; 0.85) ließen sich die SOQ durch die Symptome größtenteils erklären.

Die erhobenen Punktwerte ließen sich mit guter Wiederholbarkeit messen. Die Auswahl der abgefragten Symptome ist als valide zur Beschreibung der SOQ anzusehen.