gms | German Medical Science

127. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

20.04. - 23.04.2010, Berlin

Behandlungsergebnisse bei Patienten mit aggressiver Fibromatose

Meeting Abstract

  • Sammy Al-Benna - BG Universitätskliniken Bergmannsheil, Klinik für Plastische Chirurgie, Operatives Referenzzentrum für Gliedmaßentumore, Bochum, Deutschland
  • Sebastian Friedrich - BG Universitätskliniken Bergmannsheil, Klinik für Plastische Chirurgie, Operatives Referenzzentrum für Gliedmaßentumore, Bochum, Deutschland
  • Ingo Stricker - BG Universitätskliniken Bergmannsheil, Ruhr-Universität Bochum, Institut für Pathologie, Bochum, Deutschland
  • Tobias Hirsch - BG Universitätskliniken Bergmannsheil, Ruhr-Universität Bochum, Klinik für Plastische Chirurgie, Operatives Referenzzentrum für Gliedmaßentumore, Bochum, Deutschland
  • Michael Sorkin - BG Universitätskliniken Bergmannsheil, Ruhr-Universität Bochum, Klinik für Plastische Chirurgie, Operatives Referenzzentrum für Gliedmaßentumore, Bochum, Deutschland
  • Ole Görtz - Universitätklinikum Bergmannsheil Bochum, Klinik für Plastische Chirurgie, Operatives Referenzzentrum für Gliedmaßentumore, Bochum, Deutschland
  • Hans-Ulrich Steinau - BG Universitätskliniken Bergmannsheil, Ruhr-Universität Bochum, Klinik für Plastische Chirurgie und Brandverletzungen, Bochum, Deutschland
  • Lars Steinstraesser - BG Universitätskliniken Bergmannsheil, Ruhr-Universität Bochum, Klinik für Plastische Chirurgie und Brandverletzungen, Bochum, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 127. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Berlin, 20.-23.04.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10dgch627

DOI: 10.3205/10dgch627, URN: urn:nbn:de:0183-10dgch6271

Veröffentlicht: 17. Mai 2010

© 2010 Al-Benna et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Die aggressive Fibromatose ist eine benigne Neoplasie, welche mit einer hohen Rezidivrate nach erfolgter Operation einhergeht. Ziel dieser Studie war die Untersuchung des krankheitsfreien Überlebens und des Gesamtüberlebens bei Patienten mit aggressiver Fibromatose.

Material und Methoden: Eine retrospektive Studie erfolgte an 81 Patienten mit aggressiver Fibromatose, die in den Jahren zwischen 1996 und 2008 in unserer Klinik behandelt wurden. Eine univariante multiple lineare Regressionsanalyse wurde verwendet um den Einfluss der Behandlung und der prognostischen Faktoren auf das krankheitsfreie Überleben und die Lebensqualität zu ermitteln.

Ergebnisse: Das mittlere Alter der Patienten lag bei 47,6 Jahren (13-87 Jahren). Operative Eingriffe waren bei allen Patienten Teil der Behandlungsstrategie. 44,7% wurden ausschließlich operativ behandelt, 48,1% erhielten zusätzlich eine Radiotherapie und weitere 7,1% neben operativer Behandlung eine Radiochemotherapie. Die krankheitsfreie 5-Jahres-Überlebensrate lag bei 65,5%. Die 5-Jahres-Gesamtüberlebensrate betrug 96,3%. Die Tumorgröße war ein signifikanter prognostischer Faktor für das krankheitsfreie Überleben (p=0,031). Eine Tumorgröße > 5cm stellte einen signifikanten Prädikator für geringe Punktewerte im SF-36 Test dar (p=0,043).

Schlussfolgerung: Die krankheitsfreie 5-Jahres-Überlebensrate betrug 65,5%. Die 5-Jahres-Gesamtüberlebensrate lag bei 96,3%. Eine Tumorgröße oberhalb von 5cm war der alleinige signifikante prognostische Faktor des krankheitsfreien Überlebens und hatte einen nachteiligen Effekt auf die Funktionalität.