gms | German Medical Science

123. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

02. bis 05.05.2006, Berlin

Endo-LigasureTM versus Clip/Ligatur bei laparoskopischer Nephroureterektomie im Kindesalter

Meeting Abstract

  • corresponding author M.L. Metzelder - Kinderchirurgische Klinik, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover, Deutschland
  • M. Bottländer - Kinderchirurgische Klinik, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover, Deutschland
  • J. Kübler - Kinderchirurgische Klinik, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover, Deutschland
  • C. Petersen - Kinderchirurgische Klinik, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover, Deutschland
  • B.M. Ure - Kinderchirurgische Klinik, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 123. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Berlin, 02.-05.05.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06dgch4637

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgch2006/06dgch151.shtml

Veröffentlicht: 2. Mai 2006

© 2006 Metzelder et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Abrutschende Clips oder Ligaturen am Nierenhilus während laparoskopischer Nephroureterektomie können zu lebensbedrohlichen Blutungen führen. Ziel unserer Studie war es, den herkömmlichen Einsatz von Clips/Ligaturen mit dem Einsatz von Endo-LigasureTM bei laparoskopischer Nephroureterektomie im Kindesalter zu vergleichen.

Material und Methoden: 10 Kinder wurden von 2003 bis 2004 unter Verwendung von Clips/Ligaturen laparoskopisch nephroureterektomiert und mit 10 Kindern, die von 2004 bis 2005 unter Verwendung von Endo-LigasureTM nephroureterektomiert wurden, verglichen. Bei allen Kindern lag eine einseitige hochgradige Nieren-funktionseinschränkung bei gutartiger Nierenerkrankung ohne vorangegangene operative Intervention vor. Analysiert wurden Operationsdauer, Komplikationen und Blutverlust.

Ergebnisse: Die Operationsdauer bei Verwendung von Clips/Ligaturen betrug im Mittel 167 Minuten, gegenüber einer signifikant kürzeren mittleren Operationsdauer von 108 Minuten bei Verwendung von Endo-LigasureTM (p<0.05). In einem Fall kam es zum Abrutschen einer Ligatur, die laparoskopisch erneut platziert wurde. Bei allen anderen Fällen traten keine Komplikationen auf. Der postoperative Verlauf war in allen Fällen unauffällig.

Schlussfolgerung: Endo-LigasureTM ist ein hilfreiches Instrument bei der laparoskopischen Nephroureterektomie beim Kind. Sein Einsatz ist sicher und die Operationsdauer wird im Vergleich zur Verwendung von Clips/Ligaturen signifikant reduziert.