gms | German Medical Science

122. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

05. bis 08.04.2005, München

Resektion eines Nephroblastoms mit cavo-atrialem Tumorthrombus unter extrakorporalem Bypass

Meeting Abstract

  • corresponding author P. Szavay - Abt. Kinderchirurgie, Universitätsklinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin Tübingen, Tübingen, Deutschland
  • G. Ziemer - Klinik für Thorax,- Herz- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinik Tübingen, Tübingen, Deutschland
  • H. J. Kirschner - Abt. Kinderchirurgie, Universitätsklinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin Tübingen, Tübingen, Deutschland
  • W. Schneider - Klinik für Thorax,- Herz- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinik Tübingen, Tübingen, Deutschland
  • J. Fuchs - Abt. Kinderchirurgie, Universitätsklinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin Tübingen, Tübingen, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 122. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. München, 05.-08.04.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05dgch2476

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgch2005/05dgch590.shtml

Veröffentlicht: 15. Juni 2005

© 2005 Szavay et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung

Beim Nephroblastom kann es in 4-10% der Fälle zu einer intravasalen Tumorthrombose bis in den rechten Vorhof kommen. Die Resektion in kardiopulmonalem Bypass und in Hypothermie ist in solchen Fällen indiziert, um eine komplette Tumorentfernung durchzuführen. Wir präsentieren im Videofilm die Resektion eines Wilmstumors mit Tumorthrombus in den rechten Vorhof an der Herz-Lungen-Maschine.

Material und Methoden

Wir berichten über eine zum Zeitpunkt der Operation 10-Monate alte Patientin mit einem Nephroblastom Stadium III (pT2b pN0 pM0) der linken Niere mit Tumorthrombus in den rechten Vorhof. Die Patientin wurde präoperativ gemäß Protokoll SIOP 93-01/GPOH mit Actinomycin D und Vincristin vorbehandelt. Hierunter kam es zu keiner Reduktion des Tumors. Wir führten dann die komplette Tumorresektion unter extrakorporalem Bypass und im Herzstillstand (51 min) durch. Die retrohepatische Vena cava inferior wurde mit einem Pericard-Patch rekonstruiert. Postoperativ wurde protokollgemäß eine Radiatio sowie eine Chemotherapie durchgeführt.

Ergebnisse

Der intra- und postoperative Verlauf war komplikationslos. Es kam insbesondere zu keinen Anzeichen eines Post-Perfusionssyndroms. Doppler-Ultraschalluntersuchungen zeigten eine Flussgeschwindigkeit der infradiaphragmalen Vena cava von 40 cm/s. Die Histologie ergab einen triphasischen Wilmstumor ohne Anaplasie, aber mit vitalen Tumorzellen im Thrombus. Das Kind befindet sich seit 26 Monaten in Remission.

Schlussfolgerung

Durch den Einsatz der Herz-Lungen-Maschine können auch intravasal organübergreifende Tumore reseziert werden. Eine exakte Operationsplanung durch präoperative Diagnostik ist ebenso essentiell wie die intraoperative Vorbereitung der Tumorresektion um Bypasszeiten kurz zu halten. Operationen an der HLM erfordern eine optimale interdisziplinäre Zusammenarbeit.