gms | German Medical Science

122. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

05. bis 08.04.2005, München

Integrative Datenbank zur retrospektiven und prospektiven Analyse aller in der Chirurgischen Klinik Großhadern operierter Bronchialkarzinome seit 1978

Meeting Abstract

  • corresponding author A. Kühnl - Chirurgische Klinik und Poliklinik der LMU München, Klinikum Großhadern, München, Deutschland
  • C. Graeb - Chirurgische Klinik und Poliklinik der LMU München, Klinikum Großhadern, München, Deutschland
  • Y. Hocaoglu - Chirurgische Klinik und Poliklinik der LMU München, Klinikum Großhadern, München, Deutschland
  • P. Manegold - Chirurgische Klinik und Poliklinik der LMU München, Klinikum Großhadern, München, Deutschland
  • T. Strauss - Chirurgische Klinik und Poliklinik der LMU München, Klinikum Großhadern, München, Deutschland
  • K.-W. Jauch - Chirurgische Klinik und Poliklinik der LMU München, Klinikum Großhadern, München, Deutschland
  • R. Hatz - Chirurgische Klinik und Poliklinik der LMU München, Klinikum Großhadern, München, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 122. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. München, 05.-08.04.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05dgch3552

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgch2005/05dgch526.shtml

Veröffentlicht: 15. Juni 2005

© 2005 Kühnl et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung

Das Bronchialkarzinom (BC) ist, Frauen und Männer zusammengenommen, der häufigste zum Tod führende maligne Tumor. Behandlungserfolge lassen sich letztlich nur unter Zuhilfenahme gründlicher Statistiken beweisen, und neue Therapieansätze eröffnen sich oftmals erst durch sorgfältige Aufarbeitung erhobener Daten oder durch zufällig erkannte Korrelationen verschiedener Parameter. Schnelle, multidimensionale, anschauliche Analysen einer zugrunde liegenden umfassenden Datenbank sind hierfür unerlässlich.

Material und Methoden

Die BC-Datenbank der Chirurgischen Klinik Großhadern erfasst in Zusammenarbeit mit dem Tumorzentrum München alle in Großhadern an einem BC operierten Patienten seit 1978. Prä- und postoperative Daten, wie zum Beispiel anamnestische Daten, Lungenfunktion, pathologische Aufarbeitung des Tumors mit TNM-Klassifikation sowie Zweit-, Dritt- und Viertkarzinome, können entweder direkt auf Station eingegeben oder mittels Intranet aus den Systemen der die Untersuchungen durchführenden Abteilungen geladen werden. Die Dokumentation der relevanten Operationsdaten kann direkt im OP erfolgen. Die Integration der Daten des Tumorzentrums München wird ebenfalls via Intranet online durchgeführt.

Ergebnisse

Die vorgestellte Datenbank erfasst aktuell knapp 3000 Patienten, die wegen eines BC operiert wurden, über einen Zeitraum von 26 Jahren. Wie aus Abbildung 1 erkennbar, fließen Daten aus 150 operativen, 100 onkologischen, 12 pathologischen und 7 strahlentherapeutischen Abteilungen, sowie von 4500 niedergelassenen Ärzten, 7 Gesundheitsämter und allen Einwohnermeldeämtern im Großraum München in dieser Datenbank zusammen. Durch das verwendete leistungsfähige Datenbankprogramm ist eine schnelle Auswertung der Daten möglich. Alle Parameter und ebenfalls deren Ableitungen, wie zum Beispiel Standardabweichung, Mittelwert, Maximalwert und weitere, können in jeder beliebigen Anordnung miteinander korreliert und graphisch dargestellt werden.

Schlussfolgerung

Die BC-Datenbank der Chirurgischen Klinik Großhadern ermöglicht es, an einem sehr großen und ständig aktualisierten Patientenkollektiv sowohl Basisstatistiken als auch weiterführende, umfangreiche, komplexe Analysen, wenn nötig täglich durchzuführen. [Abb. 1]