gms | German Medical Science

28. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung (DAV 2010)

13.01. bis 16.01.2010, Schladming, Österreich

Optimierung des Kompressionsdrucks

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

DAV 2010. 28. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung. Schladming, Österreich, 13.-16.01.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10dav47

DOI: 10.3205/10dav47, URN: urn:nbn:de:0183-10dav477

Veröffentlicht: 30. Juni 2010

© 2010 Krenzer-Scheidemantel.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Die Präsentation soll zeigen, wie Kompressionsbandagen beschaffen sein müssen, damit das Narbenbild tatsächlich verbessert wird und Kontrakturen vermieden werden.

An einem beispielhaften Patienten wird gezeigt, wie das Anmessen durchgeführt wird, um passende Kompressionsbandagen zu erhalten und es wird gezeigt, wie das Ankleiden der passgenauen Kompressionsbandagen abläuft und wie das Narbenbild nach 18 Monaten aussehen kann.

Schlussfolgerung: Voraussetzung für gute Kompressionswirkung sind geeignete Schnittführung, enges Anmessen und konstantes Tragen der Kompressionskleidung.