gms | German Medical Science

28. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung (DAV 2010)

13.01. bis 16.01.2010, Schladming, Österreich

Verbrennung des älteren Patienten

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Maike Keck - Medizinische Universität Wien, AKH, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Wien, Österreich
  • D. B. Lumenta - Medizinische Universität Wien, AKH, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Wien, Österreich
  • L.-P. Kamolz - Medizinische Universität Wien, AKH, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Wien, Österreich
  • M. Frey - Medizinische Universität Wien, AKH, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Wien, Österreich

DAV 2010. 28. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung. Schladming, Österreich, 13.-16.01.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10dav30

DOI: 10.3205/10dav30, URN: urn:nbn:de:0183-10dav303

Veröffentlicht: 30. Juni 2010

© 2010 Keck et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Auf Grund der demographischen Entwicklung ist zu erwarten, dass der Anteil älterer Verbrennungspatienten in den nächsten 20 Jahren kontinuierlich zunehmen wird. Im Alter ablaufende Veränderungen der physiologischen Vorgänge sämtlicher Organsysteme, machen diese Patientengruppe zu einer Hochrisikogruppe auf Schwerbrandverletztenstationen. Die Kenntnis dieser Veränderungen ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie dieser Patientengruppe. Die Entscheidung zwischen einem operativen oder konservativen Vorgehen wird in der Literatur immer noch kontrovers diskutiert. Das physiologische Alter, der Allgemeinzustand des Patienten vor dem Trauma sowie bestehende Comorbiditäten spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidungsfindung und bei der Planung des Therapiekonzeptes. Diese Präsentation soll einen Überblick über aktuelle Gesichtspunkte für die Behandlung des älteren Verbrennungspatienten geben.