gms | German Medical Science

28. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung (DAV 2010)

13.01. bis 16.01.2010, Schladming, Österreich

„Entfremden“ eines Jet Lavage-Gerätes zur Unterspritzung vor Spalthautentnahme

Meeting Abstract

  • corresponding author Esther Lau - Kinderkrankenhaus auf der Bult, Hannover, Deutschland
  • Hendrik Vossschulte - Kinderchirurgie im Kinderkrankenhaus auf der Bult, Zentrum für Kinderchirurgie Hannover, Deutschland
  • Barbara Ludwikowski - Kinderchirurgie im Kinderkrankenhaus auf der Bult, Zentrum für Kinderchirurgie Hannover, Deutschland
  • Benno Ure - Kinderchirurgie im Kinderkrankenhaus auf der Bult, Zentrum für Kinderchirurgie Hannover, Deutschland
  • Mechthild Sinnig - Kinderchirurgie im Kinderkrankenhaus auf der Bult, Zentrum für Kinderchirurgie Hannover, Deutschland

DAV 2010. 28. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung. Schladming, Österreich, 13.-16.01.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10dav14

DOI: 10.3205/10dav14, URN: urn:nbn:de:0183-10dav146

Veröffentlicht: 30. Juni 2010

© 2010 Lau et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Die Entnahme der Spalthaut stellt uns bei ausreichend vorhandender Fläche vor keine große Herausforderung. Es zeigt sich jedoch, dass kein einheitliches Verfahren zum Unterspritzen existiert. Einige unterspritzen nicht; andere benutzen gewöhnliche Spritzen oder Infusomaten. Wir möchten unsere seit 20 Jahren angewandte Methode mit einem jet lavage-Gerät vorstellen.