gms | German Medical Science

27. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung (DAV 2009)

14.01. bis 17.01.2009, Leogang, Österreich

Ausgedehnte Brandverletzung und Therapieabbruch – Praktische Erfahrung mit einer ethischen Fallbesprechung

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • F. Jostkleigrewe - BG-Unfallklinik Duisburg Gmbh

DAV 2009. 27. Jahrestagung der deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung. Leogang, Österreich, 14.-17.01.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09dav35

DOI: 10.3205/09dav35, URN: urn:nbn:de:0183-09dav357

Veröffentlicht: 19. März 2009

© 2009 Jostkleigrewe.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Im vergangenen Jahr habe ich versucht, in einem Beitrag grundsätzliche Erwägung zur ethischen und moralischen Fragestellung bei der Arbeit mit unseren Brandverletzten darzustellen. Die Einbeziehung aller Beteiligten ist keine Erschwernis, sondern eine Erleichterung bei schwierigen Entscheidungen. Die konkrete Durchführung einer ethischen Fallbesprechung anhand eines Patienten mit schwerster Brandverletzung und problematischer Prognose wird dargestellt und besprochen.