gms | German Medical Science

Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für medizinisches Bibliothekswesen (AGMB)

07. bis 09.09.2009, Hamburg

Der Webauftritt – eine Dauerbaustelle

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • author Dorothee Boeckh - Bibliothek der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg

Arbeitsgemeinschaft für medizinisches Bibliothekswesen (AGMB). Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für medizinisches Bibliothekswesen (AGMB). Hamburg, 07.-09.09.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09agmb02

DOI: 10.3205/09agmb02, URN: urn:nbn:de:0183-09agmb025

Veröffentlicht: 11. August 2009

© 2009 Boeckh.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Die Website ist die Visitenkarte der Bibliothek und damit eine Imagefrage – für die Bibliothekarinnen und Bibliothekare im Webteam eine dauerhafte Herausforderung:

Kaum steht der Webauftritt, sind auch schon die ersten Reparaturen fällig. Inhalte ändern sich mit neuen Angeboten, Umgebungsstrukturen ändern sich und müssen abgebildet werden, neue Funktionalitäten erlauben neue Services, usw.

Die personelle Ausstattung in (Medizin-)Bibliotheken entspricht üblicherweise nicht diesen Anforderungen, dennoch wird der Webauftritt meist mit „Bordmitteln“ geleistet.

Exemplarisch sollen drei Jahre Web-Arbeit in der Mannheimer Medizinbibliothek näher betrachtet werden. 2007 bis 2009 wurden bzw. werden drei große Webprojekte realisiert:

  • 2007: Relaunch
    Inhaltliche und gestalterische Generalüberholung der Seiten aus Anlass eines Layoutwechsels der Universität.
  • 2008: Englischsprachiger Webauftritt
    Do You speak English?
    Der gesamte Webauftritt auf Englisch – eine Notwendigkeit, die sich aus der zunehmenden Zahl fremdsprachiger Nutzer der Bibliothek ergeben hat.
  • 2009: Evaluation des Webangebotes
    Kommen die Nutzer klar mit unseren „neuen“ Seiten?

Jedes Projekt beginnt mit einer Idee und vielen Fragen:

  • Was haben wir – wo wollen wir hin?
  • Welcher Weg führt von der Idee zur Verwirklichung?
  • Können wir das selbst?

Die drei Mannheimer Web-Projekte werden aus der Sicht des Webteams im gesamten Entstehungsprozess vom ersten Brainstorming bis zur Umsetzung vorgestellt.

Die Nutzung von „allgemeingültigen“ Empfehlungen, der Ressourceneinsatz, die Beschreibung von „Fallstricken“ und Lösungsansätzen, Gelungenes und weniger Gelungenes sollen als Anregung für den anschließenden Erfahrungsaustausch dienen.

URL: http://www.ma.uni-heidelberg.de/bibl/